Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Salbei

Frische Salbei-Blätter in Nahaufnahme.  Foto: Ulla Brauer

Aus Spanien stammende Pflanzenart. In der Küche wird der Heil- oder Küchensalbei verwendet. Mit seinem intensiv-aromatischen, leicht bitteren Geschmack würzt er Fleisch- und Wildgerichte, Würste, in geringen Mengen auch Salate und Soßen. Salbei eignet sich besonders für fette Gerichte und fördert die Verdauung.

Salbei kann trotz seiner Herkunft auch in kühleren Zonen kultiviert werden, er benötigt Wärme, Sonne und leichte, kalkhaltige Böden.
Er wirkt antiseptisch und adstringierend (zusammenziehend). Salbei-Tee wird gegen Halsschmerzen, Wunden im Mundraum und zur Beruhigung verwendet.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Salbei

Rezepttitel
Hummus mit Lammkoteletts und Orangensalat
Gebratene Maräne mit Blumenkohl und Gurkensüppchen
Weißer Bohnensalat mit Feta
Kalbsfilet mit Kaffeesoße, Püree und Pilzen
Neue Kartoffeln mit Parmesan-Soße und Melonensalat
Rinderfilet auf gepfefferten Erdbeeren
Gefüllter Rollbraten vom Lamm mit Bohnengemüse
Lammleber in Salbeibutter mit Mini-Artischocken
Bruschetta-Variationen
Linsensalat mit Mango
Capriolo tonnato (Rehfleisch mit Thunfischsoße)
Saltimbocca vom Reh mit Spargel und Kartoffeln
Wildfrikadellen mit Kohlrabi
Scholle mit Paprikagemüse
Lammkarree mit Bohnen und Pariser Kartoffeln
Kalbskotelett mit Rahm-Pfifferlingen
Lammkarree mit Kräuterkruste und gebratenem Spargel
Knusprige Pute aus dem Ofen mit Sauce béarnaise
Entenbrust mit feinem Gemüse
Mehr Rezepte mit der Zutat