Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Salbei

Frische Salbei-Blätter in Nahaufnahme.  Foto: Ulla Brauer

Aus Spanien stammende Pflanzenart. In der Küche wird der Heil- oder Küchensalbei verwendet. Mit seinem intensiv-aromatischen, leicht bitteren Geschmack würzt er Fleisch- und Wildgerichte, Würste, in geringen Mengen auch Salate und Soßen. Salbei eignet sich besonders für fette Gerichte und fördert die Verdauung.

Salbei kann trotz seiner Herkunft auch in kühleren Zonen kultiviert werden, er benötigt Wärme, Sonne und leichte, kalkhaltige Böden.
Er wirkt antiseptisch und adstringierend (zusammenziehend). Salbei-Tee wird gegen Halsschmerzen, Wunden im Mundraum und zur Beruhigung verwendet.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Salbei

Rezepttitel
Huhn aus dem Ofen mit Salat und Schnittlauchbrot
Weiße-Bohnen-Salat mit Feta
Tafelspitz mit Spinat und Meerrettich-Soße
Cremige Kürbis-Risoni mit Rehrücken und Brombeerjus
Rotbarsch im Tomatensud
Capriolo tonnato (Rehfleisch mit Thunfischsoße)
Rote-Bete-Ravioli mit Ziegenkäse und Walnuss-Pesto
Saltimbocca alla romana
Muschelnudeln mit Salbei und Petersilien-Walnuss-Pesto
Linsensalat mit Mango und Kräuter-Mandelpesto
Kalbsschnitzel mit Linsengemüse
Kürbis-Nuss-Braten (Nut Roast) mit Rosenkohl
Vegetarische Wirsing-Rouladen mit Kartoffeln
Tomatensuppe mit Risotto und Muscheln
Grünkern-Kürbis-Risotto mit Gorgonzola und Birne
Bucatini mit Kürbissoße
Mehr Rezepte mit der Zutat