Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Gewürze

Zimt

Zimtstangen und Zimt auf einem Holzlöffel. © Colourbox Foto: Haivoronska_Y

Zimt sind aufgerollte dünne Scheiben der Rinde des Zimtbaumes (Cinnamomum ceylanicum), der in Sri Lanka, Indien, China, Indonesien und Südamerika meist auf Plantagen wächst.

Erhältlich sind hierzulande vor allem zwei Zimt-Sorten: der hochwertige Ceylon-Zimt (auch "echter Zimt" genannt) und der günstigere Cassia-Zimt.

Zimt wird in der europäischen Küche überwiegend zum Würzen von Kuchen, Süßspeisen, Marmeladen und Getränken (Glühwein) verwendet. Im Mittleren Osten würzt er auch Gemüse, Suppen und Eintöpfe und in Indien ist er Bestandteil vieler Gerichte wie Currys.

Zimt gibt es gemahlen und in Stangenform zu kaufen. Aus seinen getrockneten Blättern lässt sich Tee zubereiten. Zimtöl ist in colaähnlichen Getränken, Limonaden und Kaugummis enthalten. In der modernen Pflanzenheilkunde wird Zimt vor allem zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden und zur Regulierung des Blutzuckerspiegels eingesetzt. Zudem hat er eine desinfizierende Wirkung.

Vor allem bei Cassia-Zimt gilt: Weniger ist hier mehr. Im Vergleich zu Ceylon-Zimt enthält Cassia-Zimt einen hohen Anteil an Cumarin, welches bei Überdosierung zu Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen führen kann.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Zimt

Rezepttitel
Frühstücksshake
Schwarzwälder Kirschtorte
Shakshuka (Tomaten-Eier-Pfanne) mit Pfannenbrot
Süßer Hefezopf mit Nussfüllung
Matjes-Tatar mit Berglinsen und Chili-Mango
Tortilla mit Huhn, Mole und Guacamole
Süßer Burger mit Pflaumen, Weinschaum und Baiser
Geschmorte Wildschweinkeule mit Rotwein-Früchten und Gnocchi
Entzündungshemmender Joghurt
Bananen-Joghurt-Muffins
Beeren-Porridge mit Nüssen
Beeriger Joghurt mit Nüssen
Schupfnudeln mit Apfel-Kompott
Bratapfel
Couscous-Bowl mit Minzjoghurt
Möhren-Apfel-Hirseporridge
Orientalischer Linsentopf
Hafer- oder Dinkelporridge mit Nüssen
Granola (Knuspermüsli) mit Banane
Exotischer Obstsalat mit Rotwein-Eiscreme
Mehr Rezepte mit der Zutat