Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Rosmarin

Rosmarin und Salbei in Nahaufnahme.  Foto: Ulla Brauer

Immergrüner, intensiv duftender Strauch aus dem Mittelmeeraum, dessen Zweige oder Nadeln zum Würzen verwendet werden. Rosmarin wird stets mitgebraten oder gekocht, nicht roh gegessen, und gibt Speisen eine herb-würzige Note. Er passt besonders gut zu Fleisch, Kartoffeln und Suppen und ist ein wichtiger Bestandteil der französischen und italienischen Küche. Ein Zweig reicht meist zum Würzen aus, da der Geschmack sehr intensiv ist.

Rosmarin bevorzugt einen sonnigen, trockenen Standort. Er wächst in geschützten Lagen auch in Deutschland, verträgt aber keinen Dauerfrost. Die Pflanzen sollten daher im Winter äußerlich geschützt oder ins Haus geholt werden.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Rosmarin

Rezepttitel
Perlhuhn aus dem Ofen mit Champignons
Sizilianische Rouladen mit roter und weißer Soße
Lammrücken mit Pilzragout und Spargel
Rinderschmorbraten mit Gemüse und Champignons
Konfierter Schweinenacken mit Pommes (Pulled-Pork-Burger)
Lammfilets mit Erbsenpüree und Brokkoli
Spargeltarte mit Garnelen
Ofenhuhn mit Backkartoffeln und Kräuterquark
Gefüllter Rollbraten vom Lamm mit Bohnengemüse
Soleier mit roter Soße
Goldforelle mit Polenta und Spargel
Schweinebäckchen mit Kartoffelplätzchen
Lammkeule mit Bärlauch-Graupen
Pfirsichkuchen upside down
Geschmorte Ochsenbäckchen mit grünem Spargel
Lammrücken mit jungem Spinat
Gerolltes Grillgemüse mit Schafkäse und Pesto
Hühnerbrust mit Avocado-Creme
Lammleber in Salbeibutter mit Mini-Artischocken
Gefülltes Schweinekotelett mit Aubergine
Mehr Rezepte mit der Zutat