Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Rosmarin

Rosmarin und Salbei in Nahaufnahme.  Foto: Ulla Brauer

Immergrüner, intensiv duftender Strauch aus dem Mittelmeeraum, dessen Zweige oder Nadeln zum Würzen verwendet werden. Rosmarin wird stets mitgebraten oder gekocht, nicht roh gegessen, und gibt Speisen eine herb-würzige Note. Er passt besonders gut zu Fleisch, Kartoffeln und Suppen und ist ein wichtiger Bestandteil der französischen und italienischen Küche. Ein Zweig reicht meist zum Würzen aus, da der Geschmack sehr intensiv ist.

Rosmarin bevorzugt einen sonnigen, trockenen Standort. Er wächst in geschützten Lagen auch in Deutschland, verträgt aber keinen Dauerfrost. Die Pflanzen sollten daher im Winter äußerlich geschützt oder ins Haus geholt werden.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Rosmarin

Rezepttitel
Tomaten-Cremesuppe mit Kräutertofu
Zwiebel-Quiche mit Tomaten
Grünkohl mit Entenbrustfilet und Biersoße
Kabeljau mit Muschel-Ragout und Sauce Rouille
Entenbrust mit Cranberry-Soße
Spargel-Zucchini-Auflauf mit Hähnchenfilet
Grilltomaten gefüllt mit Fetakäse
Gegrillte Garnelenspieße mit scharfem Dip
Confiertes Lammkarree mit Blumenkohl-Püree
Keule und Coq au vin von der Wachtel
Wachtel mit Lauch à la Crème
Zwiebelsuppe mit Käsetoast
Hirschragout mit Maisplätzchen
Parmesan-Kekse mit Basilikum- und Rucola-Dip
Zweierlei vom Hühnchen auf Sellerierösti und Gemüse
Saiblingsfilet mit Spinatblinis und Safranschaum
Kapaun mit Schalottensoße und Möhren
Lammschnitzel mit Shiitake, Rosenkohl und Gnocchi
Barolo-Braten mit Kartoffelpüree und Orangen-Salat
Knuspriger Schweinebraten
Mehr Rezepte mit der Zutat