Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht

Dinkelmehl

Dinkel © fotolia.com Foto: schiros

Mehl besteht aus fein gemahlenen Getreidekörnern, meist Weizen, Roggen oder Dinkel. Vor dem Mahlen werden die Schalen und der Keim um den weißen Kern, der fast 100 Prozent Kohlenhydrate enthält, mechanisch entfernt.

Die unterschiedlichen Type-Zahlen geben an, wie hoch der Anteil an Mineralien ist, die aus Schalenresten stammen. So enthalten 100 Gramm Dinkelmehl (Type 1050) 1.050 Milligramm oder 1,05 Gramm Mineralstoffe.

Mit steigender Type-Zahl wird Mehl etwas dunkler, die Bindungsfähigkeit nimmt ab und die Backprodukte werden herzhafter. Type 1.050 eignet sich für Mischbrote, weniger für Gebäck.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Dinkelmehl

Rezepttitel
Crêpes mit Beeren
Karotten-Kuchen
Erdbeer-Muffins
Rhabarber-Galette
Walnuss-Spätzle
Gemüsetarte mit Feldsalat
Pikantes Dinkelbrot
Linsenbratlinge mit Joghurtdip
Käse-Sahne-Kuchen mit Mandarinen
Krabben-Lachs-Tatar mit Kartoffelplätzchen
Gezupfte Ente im Knusperteig mit Grünkohl
Avocado-Dinkel-Pizza
Parmesanschnitzel mit Kohlrabi
Dinkel-Chia-Brot
Gewürz-Kekse
Rehfilet auf Salat mit Walnuss-Brot
Knipp auf hausgemachtem Brot mit Äpfeln
Geschmorte Lammschulter mit Naanbrot
Zander in frittiertem Sushi-Reis mit Spitzkohlsalat
Kabeljau milanese auf geschmorten Tomaten
Mehr Rezepte mit der Zutat