Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Basilikum

Tomaten und einige Basilikumblätter in Nahaufnahme © dpa - Report Foto: Heiko Wolfraum

Gewürzpflanze, deren Blätter besonders in der italienischen Küche häufig verwendet werden. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Indien, es gibt Basilikum in vielen Kulturformen, die sich in Blattfarbe, Größe und Aroma unterscheiden.

Die süß-würzig und pfeffrig schmeckenden grünen Blätter des Basilikums eignen sich besonders für Salate, in Kombination mit Tomaten, für Pizza, Pasta und Soßen. Basilikum sollte immer direkt vor der Verwendung frisch gehackt und niemals mitgekocht werden. Basilikum schmeckt am besten frisch, lässt sich aber auch trocknen oder einfrieren.

Die Pflanze kann gut im Garten, auf dem Balkon oder der Fensterbank selbst angebaut werden: Aussaat ist im April bis Mai, Basilikum braucht viel Sonne und je nach Sorte mehr oder weniger Feuchtigkeit. Als Heilmittel hat Basilikum eine beruhigende Wirkung und hilft gegen Magenschmerzen und Übelkeit, außerdem ist es entzündungshemmend.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Basilikum

Rezepttitel
Bruschetta-Variationen
Wolfsbarschfilet mit Sauce Dugléré
Auberginen-Auflauf mit Mozzarella
Gefüllte Zucchini
Lauwarmer Lachs auf geschmolzenen Tomaten
Avocado mit Tomaten-Füllung
Hawaii-Curry-Suppe
Gefüllte Paprika mit Feta und Hackfleisch
Mediterraner Seefisch-Topf
Penne mit Bolognese und Walnüssen
Gefüllte Zucchini mit Hähnchenbrustfilet
Beeren-Tarte ohne Backen
Brokkoli-Linsen-Salat mit Makrele
Brokkoli-Reis-Gratin all’italiana
Dinkelnudeln mit Tomatensoße
Seeteufel mit Karotten-Kartoffelbällchen
Kräuter-Pesto
Zucchini-Nudeln mit Hacksoße
Reis-Suppe mit Rindfleisch und Salsiccia
Rote-Linsen-Suppe mit Basilikum-Gremolata
Mehr Rezepte mit der Zutat