Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Getreide / Nudeln / Reis

Risotto-Reis

Risotto-Reis auf einer weißen Fläche. © djama/fotolia Foto: djama

Risotto ist ein Rundkornreis, der für das gleichnamige italienische Reisgericht verwendet und vor allem in der Po-Ebene angebaut wird. Die bekanntesten Sorten sind Arborio, Vialone und Carnaroli. Auch Milchreis eignet sich zur Zubereitung, ist aber von schlechterer Qualität.

Allen Risotto-Gerichten gemeinsam ist, dass der Rundkornreis mit Zwiebeln und Fett angedünstet wird und in Brühe gart. Je nach Rezept kommen Fleisch, Gemüse, Pilze, Meeresfrüchte, Wein oder Parmesan hinzu. Das Gericht soll sämig sein, die Reiskörner noch bissfest.

Bekannte Risotto-Gerichte sind der klassische Safranreis "Risotto alla Milanese" oder die Variante mit Erbsen "Risi e bisi". In Italien kommt Risotto wie Pasta als erster Hauptgang ("primo piatto") auf den Tisch oder als Beilage zu einem Schmorgericht.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Risotto-Reis

Rezepttitel
Spargelrisotto mit Minze, Lachs und Zitronenknusper
Bärlauch-Risotto mit Kirschtomaten und Pinienkernen
Dreierlei Risotto mit Schinkenchips
Tomatensuppe mit Risotto und Muscheln
Gebratenes Zanderfilet mit Sauerkraut-Risotto
Heidelbeer-Risotto mit Hühnerfilet und Pilzen
Kürbis-Risotto mit gezupftem Fisch
Waldpilz-Risotto mit Schmortomaten und Rucola
Reis-Suppe mit Rindfleisch und Salsiccia
Reiseintopf mit Fisch und Meeresfrüchten
Mehr Rezepte mit der Zutat