Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Gewürze

Schwarzer Pfeffer

Schwarze Pfefferkörner in einer kleinen Glasschale. © NDR Foto: Claudia Timmann

Neben Salz darf er wohl in keinem Haushalt fehlen. Er wird meist einfach Pfeffer genannt und ist weltweit von allen Pfefferarten der in der Küche am häufigsten verwendete. Schwarzer Pfeffer wird aus den unreifen grünen bis fast reifen gelb-orangefarbenen Früchten gewonnen. Durch Trocknen werden diese runzlig und schwarz.

Pfeffer war einst ein Luxusartikel und diente auch zum Haltbarmachen von Lebensmitteln. Der Lampong-Pfeffer aus Südost-Sumatra und der südindische Malabar-Pfeffer gelten als bester schwarzer Pfeffer. Pfeffer sollte immer frisch gemahlen werden, denn er verliert schnell sein Aroma.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Schwarzer Pfeffer

Rezepttitel
Pasta mit Cima di Rapa (Stängelkohl)
Bouillabaisse mit Kabeljau und Sauce rouille
Fisch im Salzteig mit Orangensoße und Salat
Grillgemüse
Knusper-Schwein mit Süßkartoffeln und Tomatensalsa
Rindersteak mit Morchel-Walnuss-Soße und Spätzle
Gebeizter Lachs mit Honig-Senf-Soße und Linsensalat
Zucchini-Curry mit Kokos
Hummus mit Melone und Schafskäse
Kaisergranat mit Bete und Kiefer
Rotkohl-Röllchen mit Gewürzpolenta und Buttersoße
Mediterraner Brokkoli-Salat
Getreidebrei "Overnight Oats"
Zwiebelrostbraten mit Salat
Linsen-Moussaka
Gebratene Aubergine mit Hüttenkäse
Dattel-Kurkuma-Shake
Cordon bleu vom Reh mit Preiselbeeren, Rosenkohl und Pfeffersoße
Tomaten-Cremesuppe mit Kräutertofu
Gemüsepfanne mit geräucherter Putenbrust
Mehr Rezepte mit der Zutat