Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Karpfen

Das ernorme Maul eines Karpfens. © picture alliance / dpa Foto: Bernd Settnik

Der Karpfen ist einer der bekanntesten Süßwasserspeisefische und kommt bei uns vor allem zu Weihnachten und Silvester auf den Tisch. Das Fleisch lässt sich ähnlich wie Forelle zubereiten und schmeckt sowohl gekocht, gebraten als auch gegrillt. Mit einem Fettanteil von etwa zehn Prozent ist Karpfenfleisch - anders als häufig behauptet - relativ mager. Außerdem enthält es viel Mineralstoffe und Vitamine.

Karpfen ist bei uns fast ausschließlich aus Zucht erhältlich. In den Zuchtteichen erreicht er ein Gewicht von ein bis zwei Kilogramm, bevor er abgefischt wird. Dafür wird das Wasser aus den Teichen gelassen und die Fische danach noch einige Tage ohne oder mit nur wenig Nahrung in klarem Wasser gehalten. Dadurch verliert das Fleisch der Tiere seinen leicht modrigen Beigeschmack.

Karpfen ist einer der wenigen - für Greenpeace sogar der einzige - Fisch, der ohne ökologische Bedenken verzehrt werden darf. Am besten schmeckt er im Herbst nach dem Abfischen. Saison hat er hat aber - genau wie Muscheln - von September bis April.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Karpfen

Rezepttitel
Marinierter Flussbarsch mit Karotte und Kräutern
Pochierter Karpfen mit Gelber Bete
Karpfen im Salzmantel mit Meerrettich-Streifengemüse
Mehr Rezepte mit der Zutat