Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht

Agavendicksaft

Agavendicksaft ist eine beliebte Alternative zu Zucker und Honig und wird zum Süßen von Desserts und Backwaren eingesetzt. Die Süßkraft von Agavendicksaft ist deutlich stärker als die von Zucker, deshalb sollte der sirupartige Fruchtsaft behutsam dosiert werden. Je dunkler die Farbe des Dicksafts, desto intensiver schmeckt er, meist mit einer leichten Karamell-Note. Gewonnen wird er aus der Agave, einer mittelamerikanischen Pflanze. Ernährungsmediziner weisen darauf hin, dass Agavendicksaft nicht deutlich gesünder ist als Zucker. Da er aber hauptsächlich Fruktose und nicht wie herkömmliche Industriezucker Saccharose enthält, lässt er den Blutzuckerspiegel deutlich langsamer ansteigen - das wirkt Heißhungerattacken entgegen.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Agavendicksaft

Rezepttitel
Weiße-Bohnen-Salat mit Feta
Lachsfilet auf Gurken-Fenchel-Salat
Rote Bete aus dem Ofen
Chili-Garnelen mit Feldsalat und Walnuss-Dressing
Asia-Salat mit Erdnüssen und Limetten-Dressing
Ofen-Hähnchen mit Kartoffeln, Möhren, Couscous und Salat
Wiener Schnitzel mit Kartoffel- und Gurkensalat
Asia-Nudelpfanne mit Tofu und Erdnuss-Soße (Pad Thai)
Rote-Bete-Salat mit Kichererbsen und Walnusskernen
Vietnamesischer Rindfleisch-Salat mit Reisnudeln
Sommerrollen mit Garnelen-Füllung und Erdnuss-Soße
Massaman-Blumenkohl-Curry
Gerösteter Rosenkohl mit Miso-Dressing
Rotkohl-Röllchen mit Gewürzpolenta und Buttersoße
Avocado-Pfirsich-Salat im Romana-Blatt
Salbei-Polenta mit Paprika-Relish und Merguez
Kalte Melonensuppe mit Honigmandeln
Sellerie aus dem Ofen mit zwei Soßen
Rohkostsalat mit Nüssen à la Waldorf
Ceviche vom Wolfsbarsch
Mehr Rezepte mit der Zutat