Thema: Krebs

Grafik eines Darms © Fotolia.com Foto: magicmine

Darmkrebs: Therapie nicht aufschieben

Darmkrebs ist gefährlich und muss - auch in Zeiten von Corona - schnell behandelt werden. Bundesweit gibt es rund 260 Zentren, die auf die Erkrankung spezialisiert sind. mehr

Patient bei der Chemotherapie © dpa - Report Foto: Gero Berloer

Coronavirus: Was Krebskranke jetzt wissen müssen

Bei einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus tragen Krebskranke ein höheres Risiko für schwere Verläufe. Worauf sollten sie achten? Empfehlungen des Onkologen Eckart Laack. mehr

Scheckübergabe zur NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" 2019 an die norddeutschen Krebsgesellschaften © NDR Foto: Axel Herzig

"Hand in Hand für Norddeutschland": Rückblick und Bilanz 2019

Die NDR Benefizaktion für Menschen mit Krebs und ihren Familien war ein großer Erfolg: Danke für 3,4 Millionen Euro! mehr

Ampulle mit Blutprobe für Vitamin-D-Test © fotolia.com Foto: arun011

Vitamin-D-Mangel erkennen und beheben

Mindestens 30 Prozent der Deutschen haben im Winterhalbjahr zu wenig Vitamin D im Blut. Wer in Norddeutschland lebt, hat durch die geringere Sonneneinstrahlung ein noch höheres Risiko. mehr

Aus einer Pipette wird ein Tropfen auf einen Zuckerwürfel getropft © picture alliance image BROKER Foto: imageBROKER

Krebs: Vorsicht vor selbst ernannten Heilern

Aus Angst vor Nebenwirkungen der etablierten Therapien suchen viele Krebspatienten nach sanften Behandlungswegen. Unseriöse Anbieter nutzen das immer wieder aus - mit gefährlichen Folgen. mehr

Darmkrebsfrüherkennung © picture-alliance/ ZB

Keine Angst vor einer Darmspiegelung

Sie ist eine effektive Form der Krebsvorsorge und harmlos, gilt aber vielen Menschen als unangenehm: die Darmspiegelung. Dabei bekommt der Patient in der Regel nichts davon mit. mehr

Arzt schaut während einer Darmspiegelung auf einen Monitor, der den Dickdarm des Patienten abbildet. © imago images/Rupert Oberhäuser Foto: Rupert Oberhäuser

Darmkrebs-Vorsorge: Stuhlprobe oder Spiegelung?

Obwohl sie oft Leben rettet, fürchten viele Menschen die Darmspiegelung. Alternative: Ein immunologischer Test in Form einer Stuhlprobe - ab 50 Jahren ist er eine Kassenleistung. mehr

Schematische Darstellung: © NDR

Darmkrebs erkennen und behandeln

Darmkrebs verursacht lange Zeit keine Schmerzen und kaum Symptome. Da er in vielen Fällen erblich bedingt ist, sollte jeder, der familiär belastet ist, frühzeitig zur Vorsorge gehen. mehr

Monitor eines ein Radonmessgerät. © picture alliance/dpa-Zentralbild Foto: Hendrik Schmidt

Radon im Haus kann Lungenkrebsrisiko erhöhen

Wenn Radon aus der Erde austritt, kann es die Raumluft in Häusern vergiften. Experten zufolge ist etwa jeder 50. Krebstod in Europa auf die Wirkung von Radon zurückzuführen. mehr

Eine Ärztin erklärt einer Patientin eine Röntgenaufnahme. © picture alliance / BSIP Foto: Alice S.

Krebserkrankungen: Was kommt nach der Diagnose?

Welche Therapieformen gibt es? Wo finde ich Beratungsangebote? Antworten auf Fragen, die nach einer Krebsdiagnose auftauchen. mehr

Rot Zwiebeln © mates/fotolia Foto: mates

Zwiebeln: Vielschichtig und gesund

Sie gibt vielen Rezepten die richtige Würze und enthält wertvolle Inhaltsstoffe: die Zwiebel. Wissenschaftler erforschen, ob Zwiebeln auch gegen Krebs helfen können. mehr

Vier Personen sitzen im Stuhlkreis. © PantherMedia Foto: Andrew Lozovyi

Krebsdiagnose: Soziale Kontakte helfen

Nach einer Krebsdiagnose verändert sich oft die Beziehung der Erkrankten zur Familie und zu Freunden. Wie können Betroffene und ihr Umfeld damit umgehen? mehr