Spurensuche 5: Strawinskys "Feuervogel", 25.4., Hannover

Wer könnte die Aufregung und Begeisterung über Strawinskys Ballett "Der Feuervogel" spannender und glaubwürdiger erzählen als die Primaballerina Tamara Karsawina. Die Solotänzerin im "Russischen Ballett" tanzte bei der Uraufführung in Paris die Titelrolle und hatte damit ein dickes Probem: Eine derart fremde, vollkommen neue und exotische Klangwelt mit solch kniffeligen Rhythmen hatte sie noch nie getanzt.

Wie ein Stromstoß in meinem Körper

Igor Strawinsky (1882-1971) © (c) dpa - Bildarchiv Foto: UPI
Der Komponist und Dirigent Igor Strawinsky (1882-1971)

Die Proben waren ein "tränenreiches Lernen", sagte sie später. Doch der junge Kommponist habe viel Geduld gehabt, und so sei die Uraufführung ein grandioser Erfolg geworden. Sicherlich auch, weil ein wunderschön romantisches, russisches Märchen erzählt wird. Und vor allem, weil die musikalischen Stromstöße von solcher Hochspannung sind, dass sie noch heute auf unserer Haut knistern und brennen.

Die Macht des Zauberers

Kopf eines Kranichs © Colette - Fotolia.com
Der Feuervogel rettet nicht nur den Prinzen sondern auch alle Gefangenen des Zauberers.

Im Garten eines Zauberers fängt ein junger Prinz einen Feuervogel, gewährt diesem jedoch seine Freiheit. Als Dank erhält Prinz Iwan eine Feder, die magische Kräfte hat. Als sich Iwan in eine Prinzessin verliebt, die der Zauberer Kastschej gefangen hält, schickt dieser seine bösen Dämonen aus, um Iwan zu töten.

Mit der magischen Feder ruft der Prinz den Feuervogel zu Hilfe. Dieser singt den Zauberer und seine Dämonen in einen tiefen Schlaf und zeigt Iwan in einem geheimen Versteck ein Riesenei. Dieses enthält die Seele des Zauberers. Iwan zerschlägt das Ei und somit die Macht des Zauberers und befreit so all seine Gefangenen.

Termin:

Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr
NDR Landesfunkhaus Niedersachen
Kleiner und Großer Sendesaal
Spurensuche 5, ab Klassenstufe 9

NDR Radiophilharmonie
Dirigent: Eivind Gullberg Jensen     
Konzeption und Moderation: Annette K.Banse und Hans Christian Schmidt-Banse

 

Spurensuche 5: Strawinskys "Feuervogel", 25.4., Hannover

Die Feder eines "Feuervogels" verleiht dem Prinzen Iwan magische Kräfte. Seine Abenteuer und Igor Strawinskys Musik stehen auf dem Programm der Spurensuche am 25. April 2013.

Art:
Konzert
Datum:
Ort:
Kleiner und Großer Sendesaal des NDR
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169  Hannover
Telefon:
(0180) 163 7637 (Kosten: 3,9 Cent pro Minute vom Festnetz und maximal 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen.)
Preis:
Karten: € 5,00 für Lehrer und Schüler auf allen Plätzen
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr
Besonderheit:
Achtung: Die Spurensuche findet diesmal an einem Mittwoch statt.
Anmeldung:
NDR Ticketshop
Hinweis:
Auskünfte, Karten und Abos

NDR Ticketshop
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

Bitte beachten Sie, dass der Parkplatz des Sprengel-Museums nicht mehr zur Verfügung steht. Wir empfehlen Ihnen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.
In meinen Kalender eintragen

Orchester und Chor