Festkonzert in der Elbphilharmonie

Der Geiger Frank Peter Zimmermann, Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse, hat alle großen Violinkonzerte der Weltliteratur eingespielt.

Nach dem Jubiläumskonzert in der Laeiszhalle mit dem Programm des Gründungskonzerts gehen die Feierlichkeiten das NDR Elbphilharmonie Orchester zu seinen 75. Geburtstag in der Elbphilharmonie geschichtsträchtig weiter: mit Tschaikowsky, einer Erstaufführung von Turnage, mit Mendelssohn Bartholdy - und Stargast Frank Peter Zimmermann.

So, 01.11.2020 | 19 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Großer Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Einführungsveranstaltung um 18 Uhr im Großen Saal

Frank Peter Zimmermann Violine
Alan Gilbert Dirigent
NDR Elbphilharmonie Orchester

MARK-ANTHONY TURNAGE
Time Flies
(Deutsche Erstaufführung, Auftragswerk des Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, der BBC Proms und des NDR)
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
Violinkonzert e-Moll op. 64
PETER TSCHAIKOWSKY
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Karten können ab sofort bestellt werden, die Bezahlung erfolgt sechs Wochen vor dem Konzert (weitere Informationen hier).

Tickets In meinen Kalender eintragen

Geschichte & Gegenwart

Auch das Festkonzert in der Elbphilharmonie holt dabei Geschichte in die Gegenwart. Neben der Fünften Sinfonie von Tschaikowsky, die schon 1945 erklang, steht die Deutsche Erstaufführung eines neuen Werks von Mark-Anthony Turnage auf dem Programm, das der NDR gemeinsam unter anderem mit der BBC in Erinnerung an die britisch-deutsche Gründungsgeschichte des Orchesters in Auftrag gegeben hat.

Reminiszenz an einen Großen

Außerdem spielt Frank Peter Zimmermann das Violinkonzert des im Nazi-Deutschland verbotenen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, das kein Geringerer als Yehudi Menuhin im Juli 1945 mit dem frisch gegründeten Hamburger Orchester aufnahm.