Klaviertrios in der Elbphilharmonie

Cellist Valentin Priebus (von links), Violinistin Sono Tokuda und Pianistin Olena Kushpler bestreiten das vierte NDR Kammerkonzert der Saison 2017/2018 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie Hamburg.

Bei den Kammerkonzerten von Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters lassen sich immer wieder echte Repertoire-Raritäten entdecken. Sono Tokuda, Valentin Priebus und die Pianistin Olena Kushpler präsentierten im Kleinen Saal der Elbphilharmonie selten zu Aufführung gebrachte Klaviertrios.

Di, 20.02.2018 | 19.30 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal (Platz der Deutschen Einheit 1)

Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters:
Sono Tokuda Violine
Valentin Priebus Cello
und
Olena Kushpler Klavier
                     
FERNAND DE LA TOMBELLE
Klaviertrio a-Moll op. 35
GABRIEL FAURÉ
Klaviertrio d-Moll op. 120
ROBERT SCHUMANN
Klaviertrio d-Moll op. 63

In meinen Kalender eintragen

Raritäten aus Paris

Wer hätte etwa von Fernand de La Tombelle gehört? La Tombelle erprobte sich im Laufe seines Lebens als Organist, Komponist, Schriftsteller, Maler und Fotograf und orientierte sich in seiner Musik auch an dem Vorbild von Gabriel Fauré.

Für Clara

Im zweiten Konzertteil kommt mit Robert Schumanns Klaviertrio d-Moll dann eine weitere Perle der Kammermusikliteratur zur Aufführung. Robert Schumann schenkte das Werk seiner Frau Clara zu ihrem 28. Geburtstag. Die so Geehrte zeigte sich angemessen beeindruckt: "Der erste Satz ist für mich einer der schönsten, die ich kenne."

Weiteres Konzert

Klaviertrios im Rolf-Liebermann-Studio

19.02.2018 20:00 Uhr
Rolf-Liebermann-Studio

Bei den Kammerkonzerten lassen sich immer wieder echte Repertoire-Raritäten entdecken. Im Februar präsentierten Sono Tokuda, Valentin Priebus und Olena Kushpler selten gespielte Klaviertrios. mehr