Pianist Kirill Gerstein © Marco Borggreve Foto: Marco Borggreve

Gilbert & Gerstein bei den Festspielen MV

Stand: 30.08.2021 17:00 Uhr

Im September 2021 ist es wieder so weit. Das NDR Elbphilharmonie Orchester ist zu Gast bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Im Gepäck sind Werke von Beethoven und Schumann.

Chefdirigent Alan Gilbert hat Pianist Kirill Gerstein als Solisten nach Wismar eingeladen.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Sa, 18.09.2021 | 17.45 Uhr
Wismar, St.-Georgen-Kirche (St.-Georgen-Kirchhof 1)

Alan Gilbert Dirigent
Kirill Gerstein Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
ROBERT SCHUMANN
Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

Das Abschlusskonzert wird live auf NDR Kultur übertragen.

In meinen Kalender eintragen

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3

"Der Styl und Charakter dieses Konzerts ist weit ernster und großartiger als in den beiden früheren", beschrieb Beethovens Schüler Carl Czerny dieses nicht minder grenzüberschreitende Werk. Auch Beethoven selbst hatte es im Jahr 1800 seinem Verleger als eines der "Bessern" (im Vergleich zu den zeitnah entstandenen Konzerten Nr. 1 und 2) angekündigt. Als einziges Moll-Werk sticht es aus der Gruppe der fünf Klavierkonzerte heraus und verrät, wie begeistert sein Komponist gerade vom d-Moll- und c-Moll-Konzert des großen Vorgängers Wolfgang Amadeus Mozart war.

Robert Schumann & Ludwig van Beethoven

Auch Robert Schumann konnte die Sorge, nach Beethovens übermächtigen Werken noch eine Sinfonie schreiben zu können, anfangs kaum überwinden. Im Jahr 1841 jedoch schien es so weit zu sein, und der Komponist geriet jetzt so richtig in Schwung: In direkter Folge entstanden unter anderem zwei Sinfonien und das berühmte a-Moll-Klavierkonzert, darunter Schumanns Sinfonie Nr. 4 in d-Moll.

Orchester und Vokalensemble