TEST OSC

Luftbild von AirPano von Prag. © http://www.airpano.com/ Foto: AirPano
Prag - Bedřich Smetana setzte der tschechischen Hauptstand und seinem gesamten Heimatland mit seiner sinfonischen Dichtung ein unsterbliches Denkmal.

"Mein Vaterland" gehört bis heute zum Nationalheiligtum der Tschechen. Das Werk erklingt jedes Jahr am Todestag Smetanas (12. Mai) zur Eröffnung des Festivals "Prager Frühling". 2015 wird dieses Konzert erstmals von einem deutschen Orchester bestritten: dem NDR Sinfonieorchester unter Thomas Hengelbrock!

Mi, 13.05.2015 | 20 Uhr
Prag, Smetana-Saal (náměstí Republiky 5)

Thomas Hengelbrock Dirigent

BEDŘICH SMETANA
Má vlast (Mein Vaterland) –
Zyklus Sinfonischer Dichtungen

In meinen Kalender eintragen

Mehr als die Moldau

Wann immer von Smetanas musikalischem Vaterlands-Denkmal die Rede ist, fällt den meisten spontan nur jene berühmte Vertonung des Flusslaufs der Moldau mit ihrer unsterblichen Ohrwurm-Melodie ein. Doch zu einem Vaterland gehört natürlich viel mehr als nur dessen fließende Hauptschlagader.

Mythen, Menschen und Moldau

Was wäre eine Nation ohne ihre Mythen, ihre Menschen, ihre Landschaft und ihre Geschichte? Und so besteht auch Smetanas patriotischer Zyklus aus insgesamt sechs Sinfonischen Dichtungen, die man nur ganz selten zusammen in einem Konzert hören kann. Da machen wir Bekanntschaft mit der Geschichte der Prager Burg "Vyšehrad", schippern auf der "Moldau" vorbei an einer ländlichen Bauernhochzeit und werden in den grausamen Mythos von der männermordenden Amazone "Šárka" hineingezogen.

Da wandern wir mit Smetana musikalisch "Durch Böhmens Hain und Flur“, hören einen Hussitenchoral im musikalischen Porträt "Tábors“, des symbolisch aufgeladenen Zentrums der nationalen Widergeburt der Tschechen, und bekommen schließlich eine Ahnung vom Berg "Blaník", in dem der Legende nach tschechische Gottesstreiter auf ihren Einsatz zur Verteidigung der Nation warten.   

Nun lernten wir die Sinfonischen Dichtungen erst als gewaltiges Ganzes, als einheitliches Werk verstehen, als die größte dichterische Schöpfung Smetanas, als die stolzeste Huldigung, die je ein kunstschöpferischer Geist seinem Vaterlande dargebracht hat. V. V. Zelený über die erste vollständige Aufführung von Smetanas Zyklus "Má vlast" in Prag (1882)

TEST OSC

Große Ehre für Thomas Hengelbrock und das NDR Sinfonieorchester: Sie eröffnen das Festival "Prager Frühling" mit Smetanas unsterblicher Hymne "Mein Vaterland" (Má vlast).

Datum:
Ort:
Smetana-Saal
náměstí Republiky 5
11121Prag
Hinweis:
Weitere Konzerttermine am
7. und 10. Mai in Hamburg,
8. Mai in Wilhelmshaven,
9. Mai in Wismar,
12. Mai in Prag
In meinen Kalender eintragen

Orchester und Chor