A7 bei Rendsburg erneut gesperrt

Stand: 19.04.2024 00:00 Uhr

Die Autobahn GmbH Nord baut an der Anschlussstelle Owschlag eine neue Brücke über die A7. Dafür ist die Autobahn in beide Richtungen zeitweise gesperrt.

Wer am Wochenende auf der A7 Richtung Norden fahren möchte, muss sich vermutlich auf Staus gefasst machen. Wie die Autobahn GmbH Nord mitgeteilt hat, ist die Autobahn nach Flensburg am zwischen den Anschlussstellen Rendsburg/Büdelsdorf und Owschlag (Kreis Rendsburg-Eckernförde) voll gesperrt. Bis zum Montagmorgen um 5 Uhr bleibt der Abschnitt dicht.

In diesem Zeitraum sollen Bauteile für eine neue Brücke über der Fahrbahn eingebaut werden. Aus Sicherheitsgründen wird dafür am Sonnabend auch die Autobahn in südlicher Richtung voll gesperrt. Bereits am vergangenen Wochenende wurde derselbe Abschnitt der A7 in südlicher Richtung wegen der Brückenbauarbeiten für den Verkehr gesperrt.

Videos
Dieses Mal wird das noch verbliebene Brückenelement an der Ausfahrt Othmarschen abgebrochen. Dazu wird eine neue gigantische Brücke für Verkehrsschilder raus- und eingehoben. © NDR/Auftragsproduktion/Adamfilm
ARD Mediathek

Das Nadelöhr des Nordens

57 Stunden lang wird die A7 bei Hamburg gesperrt. Alles muss jetzt passen: Brückenabriss, neue Schilderbrücke, gewaltige Träger. Video

Umleitungen über Schleswig-Jagel und Kreuz Rendsburg

Autofahrerinnen und Autofahrern aus südlicher Richtung nach Flensburg empfiehlt die Autobahn GmbH die Umleitung ab dem Autobahnkreuz Rendsburg zu nehmen. Von dort aus geht es weiter über die A210 Richtung Rendsburg, die B202 und die B77. An der Anschlussstelle Schleswig-Jagel geht es wieder auf die A7 in nördlicher Richtung.

Die Autobahn GmbH erwartet ein hohes Verkehrsaufkommen am Wochenenden. Wer sich vor Ort auskennt, solle bestenfalls eine alternative Route nutzen oder nach Möglichkeit auf Fahrten über die Strecke verzichten.

Weitere Informationen
Ein Schild weist auf eine Baustelle auf einer Autobahn hin. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Jan Woitas Foto: Jan Woitas

Bauarbeiten auf der A7 - mehrere Sperrungen aufgehoben

Bei Hamburg wurde am Wochenende die Fahrbahn erneuert. Weiter nördlich wurde die A7 für eine neue Brücke gesperrt. mehr

Spezialkran soll neue Brückenbauteile einsetzen

Im Juni vergangenen Jahres ist die marode Brücke von 1971 abgerissen worden. Das alte Bauwerk wies diverse Mängel und Schäden auf und soll jetzt durch einen Neubau ersetzt werden. Die insgesamt 14 Stahlträger der neuen Brücke sind jeweils 38 Meter lang und wiegen etwa 50 Tonnen. Ein spezieller 500-Tonnen-Kran soll die Bauteile an den beiden Wochenenden dann einsetzen. Die Bauarbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen werden, teilt die Autobahn GmbH mit.

Weitere Informationen
Stau auf der Autobahn 1 in Schleswig-Holstein Richtung Hamburg. © dpa - picture alliance Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.04.2024 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

A7

Kreis Rendsburg-Eckernförde

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Bürgermeister Nikolas Häckel steht vor dem Rathaus in Sylt. © Picture Alliance Foto: Lea Sarah Pischel

Sylt: Gemeindevertretung entscheidet über Abwahl des Bürgermeisters

Kommt die nötige Mehrheit zustande, entscheiden die Wählerinnen und Wähler, ob Nikolas Häckel tatsächlich seinen Posten räumen muss. mehr

Videos