Stand: 30.11.2015 13:36 Uhr  | Archiv

Amazon stellt neue Liefer-Drohne vor

Der Online-Versandhändler Amazon treibt sein Projekt zur Paket-Auslieferung per Drohne voran - sicherlich auch, weil solche Drohnen-Nachrichten im Netz immer so hübsch für positive Aufmerksamkeit sorgen. Jetzt zeigt ein Amazon-Video einen neuen Prototyp für eine Liefer-Drohne.

So sieht Amazons neuer Prototyp einer Liefer-Drohne aus.

"Ein Wunder der modernen Technik. Die Drohne steigt wie ein Hubschrauber senkrecht in mehr als 100 Meter Höhe auf und fliegt dann horizontal und schnell wie ein Flugzeug", schwärmt der Präsentator im Werbeclip. Und dieser Mann kennt sich mit ungewöhnlichen Fahrzeugen aus: Moderator Jeremy Clarkson moderierte für die BBC eine berühmte Auto-Sendung - bis er gefeuert wurde, weil er einen Kollegen geschlagen haben soll.

Unterschiedliche Drohnen für unterschiedliche Zwecke

Bild vergrößern
Jeremy Clarkson, Ex-Moderator der Auto-Sendung "Top Gear", präsentiert jetzt Drohnen für Amazon.

Jetzt arbeitet der Brite an einer neuen Auto-Sendung, die demnächst auf einer Video-Streaming-Plattform zu sehen sein soll - natürlich der von Amazon.

Ob und wann Amazons Drohnen-Programm "Prime Air" tatsächlich Post zum Kunden bringt, ist unklar: Im neuen Werbevideo schwärmt Clarkson von "einer ganzen Reihe" unterschiedlicher Drohnen für verschiedene Liefersituationen. UPS und DHL haben in der Vergangenheit ebenfalls Drohnen-Lieferungen getestet.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Netzwelt | 30.11.2015 | 15:38 Uhr

Mehr Nachrichten

01:32
Hallo Niedersachsen
03:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:10
Hamburg Journal