Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Westmecklenburg: Verfolgungsjagd nach Tankbetrug

Stand: 05.09.2022 14:54 Uhr

Die Polizei hat im Landkreis Ludwigslust-Parchim einen Tankbetrüger nach einer Verfolgungsjagd gestellt. Der Mann hatte an einer Tankstelle am Wochenende an der A24 ein ganzes Fass mit 640 Litern Diesel gefüllt und war ohne zu bezahlen geflüchtet.

Bei der anschließenden Verfolgungsjagd fuhr der Mann auf Landes- und Bundesstraßen sehr rücksichtslos - meist mitten auf der Straße, so dass entgegenkommende Autofahrer ausweichen mussten. Am Ende fuhr der 41-jährige Deutsche in ein Waldstück und blieb später auf einem Acker mit seinem Gespann liegen.

Kein Führerschein, gestohlene Kennzeichen, positiver Drogentest

Ein Drogentest bei ihm fiel positiv aus, einen Führerschein hat er nicht, die Kennzeichen an seinem Auto waren gestohlen, weitere gestohlene Kennzeichen lagen im Wagen. Die gestohlenen 640 Liter Diesel in dem Fass auf dem Hänger des Mannes haben einen Wert von fast 1.500 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 05.09.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Spielszene Stuttgart (blau) gegen Schwerin © picture alliance/dpa

Entscheidung vertagt: SSC Schwerin unterliegt deutlich in Stuttgart

Die Mecklenburgerinnen verloren Spiel vier beim MTV glatt in drei Sätzen. Die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft fällt nun in Schwerin. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr