Stand: 10.11.2023 19:22 Uhr

Vorpommern: Auf Bettlaken Hitler-Putschisten verherrlicht

In mehreren Orten in Vorpommern hat die Polizei nach eigenen Angaben seit Donnerstagabend Bettlaken mit Namen von Nationalsozialisten beschlagnahmt, die bei der Niederschlagung des Münchner Hitler-Putsches im November 1923 getötet wurden. Nach Polizeiangaben wurden insgesamt 13 Laken an Autobahnbrücken, in Straßburg, Pasewalk, Hoppenwalde, Ueckermünde und Egggesin entdeckt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Als Hitlers Putschversuch am 9. November 1923 gewaltsam beendet wurde, kamen 16 seiner Anhänger sowie vier Polizisten ums Leben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 10.11.2023 | 17:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Rettungswagen mit der Aufschrift 112 in Nahaufnahme © IMAGO / Zoonar II Foto: IMAGO / Zoonar II

Defizite bei Notfallrettung in MV: Kommt die Landretter-App für ganz MV?

Integrierte Leitstellen, Laien-Reanimation und App-basierte Lösungen werden bei der Notrufrettung in Flächenländern immer wichtiger. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr