Stand: 26.10.2022 17:11 Uhr

Stralsund: Geständnis in Prozess wegen versuchten Mordes

Am Landgericht Stralsund hat ein Prozess wegen versuchten Mordes mit einem Geständnis des 33-jährigen Angeklagten begonnen. Dem Autoverkäufer wird vorgeworfen, einen Kunden in seiner Wohnung aufgesucht und ihn mit Messerstichen attackiert zu haben. Zum Prozessauftakt begründete der 33-Jährige seine Tat mit Geldnot. Das 59-jährige Opfer aus Stralsund hatte bei dem Angriff im April 25 Stichwunden in Rücken, Schulter sowie im Bauch- und Gesichtsbereich erlitten. Am Donnerstag wird die Verhandlung fortgesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 26.10.2022 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: Beschäftigte von Verkehrsbetrieben aus Mecklenburg-Vorpommern demonstrieren in der Innenstadt und beteiligen sich am Warnstreik. © DPA-Bildfunk Foto:  Jens Büttner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Streik im Nahverkehr: Diese Busse und Bahnen in MV stehen ab 3 Uhr still

Pendler und Schülerinnen müssen sich auf massive Beeinträchtigungen einstellen. Der Landeselternrat kritisiert unterdessen den Streik-Termin. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr