Das ehemalige Segelschulschiff "Gorch Fock I" liegt heute als Museumsschiff am Hafen von Stralsund.

Stralsund: Bund gibt Millionen für Sanierung der "Gorch Fock" (I)

Stand: 29.09.2022 13:40 Uhr

Ein Großteil der Kosten für die Sanierung der Stralsunder "Gorch Fock" (I) kommen aus einem Förderprogramm des Bundes. Nach der Instandsetzung soll das Segelschulschiff als Museum dienen.

Der Bund stellt für die Grundsanierung der "Gorch Fock" (I) in Stralsund 13,5 Millionen Euro zur Verfügung. Langfristig soll das ehemalige Segelschulschiff der Marine zu einem barrierefreien Museumsschiff umgebaut werden. Zuerst müsse das Deck und der Innenraum saniert werden, so der Vereinsvorsitzende Wulf Marquard. Der Verein, der das Schiff 2003 gekauft hat und seitdem im Stralsunder Hafen betreibt, hatte sich auf die Förderung beworben.

Geld aus Förderprogramm

Das Geld stammt aus dem Förderprogramm "KulturInvest". Das Projekt unterstützt mit insgesamt 40 Millionen Euro kulturelle Einrichtungen, Kulturdenkmäler und Ausstellungen, die bundesweit von Bedeutung sind. Eine weitere Förderzusage über knapp elf Millionen Euro hatte das Land Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jahr der Stadt Stralsund gegeben. Nach bisherigen Plänen will sie das Schiff kaufen. Die Bürgerschaft hat darüber noch nicht abschließend abgestimmt.

Unter vielen Fahnen

Die "Gorch Fock" (I) lockt jährlich 75.000 Besucher an. Gebaut worden war sie 1933 in Hamburg, im Auftrag der Reichsmarine. Ab 1935 war Stralsund ihr Heimathafen. Dort sank das Schiff 1945, allerdings nicht durch die drei Granattreffer, abgegeben von sowjetischen Panzern, die Takelage und Rumpf beschädigt hatten: Deutsche Soldaten waren es, die Sprengstoff an Bord gebracht, gezündet und so das Schiff versenkt hatten. Später wurde das Schiff gehoben und segelte fortan unter sowjetischer Flagge. Seit 2003 liegt die "Gorch Fock" (I) wieder in Stralsund.

Weitere Informationen
Das Segelschulschiff "Gorch Fock I" in Stralsund. © NDR Foto: Wulf Marquard

Die abenteuerliche Geschichte der "Gorch Fock" (I)

Die "Gorch Fock" (I) ist die weniger bekannte Vorgängerin des Segelschulschiffs. Sie wurde wurde 1933 in Hamburg gebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.09.2022 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Windrad. © NDR Foto: Marcel Behrend aus Neubrandenburg

Dutzende neue Windeignungsgebiete in Westmecklenburg?

Weniger Naturschutz, schnellerer Ausbau: In Westmecklenburg wurde eine neue Regionalplanung für den Windkraftausbau beschlossen. Die sorgt für Diskussionen. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Christina Papendorf und Jan-Philipp Baumgart wiegen zusammen Honig ab. © NDR

Jan kommt kochen: Alle Rezepte der Weihnachtsfolgen im Nordmagazin

Jan-Philipp Baumgart reist durch MV, um mit Ihnen zusammen Ihr liebstes Weihnachtsgericht zu kochen. mehr

Screenshot aus einem ARD-Trailer zu DAB+ © ARD

DAB+. Mehr Radio.

Rauschfreier Hörgenuss, mehr Programme und Zusatzinformationen auf dem Bildschirm: Alle Vorteile des Digitalradios DAB+ finden Sie hier im Überblick. mehr