Stand: 25.11.2022 18:22 Uhr

Stavenhagen: Fritz-Reuter-Preis für Greifswalderin Birte Arendt

Die Greifswalderin Birte Arendt ist am Freitagnachmittag in Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit dem Fritz-Reuter-Literaturpreis geehrt worden. Die Leiterin des Kompetenzzentrums für Niederdeutschdidaktik, also für die Vermittlung des Plattdeutschen, an der Universität Greifswald hat den Preis zusammen mit Robert Langhanke von der Universität Flensburg bekommen - als gemeinsame Herausgeber eines Sachbuches über die niederdeutsche Sprache. Es ist das weltweit erste Buch mit dem Titel "Niederdeutschdidaktik". Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.11.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Blitze sind bei einem Unwetter am Nachthimmel zu sehen. © picture alliance/dpa/Andreas Rosar Foto: Andreas Rosar

Vorpommern: Feuerwehreinsätze wegen Blitzeinschlägen und Starkregens

In Stralsund und Malchin schlug der Blitz ein - mit Folgen. Zudem ist der Zugverkehr nach Rügen unterbrochen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?