Stand: 11.01.2023 06:06 Uhr

Schwerin: Drei Menschen nach Brand im Krankenhaus

In Schwerin mussten gestern Nacht 34 Menschen wegen eines Brandes ihre Wohnungen verlassen. Das Feuer war nach Angaben der Polizei kurz vor Mitternacht in einem Mehrfamilienhaus-Keller auf dem Großen Dreesch ausgebrochen. Vier Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung - drei von ihnen mussten ins Krankenhaus. Durch die Löscharbeiten sind zwei Wohnungen in dem Haus nun unbewohnbar. Zehn Bewohner wurden in Ersatzunterkünfte gebracht. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Der Schaden wird ersten Erkenntnissen zufolge auf 25.000 Euro geschätzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.01.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Blick über ein Feld mit Regenwolke zwischen Neustadt-Glewe und Schwerin, nahe Dreenkrögen. © NDR MV Foto: Chris Loose/ NDR MV

Gewitter, Starkregen, Sturm: Tief "Lisa" zieht nur langsam ab

Schwere Gewitter und Starkregen haben am Mittwoch zu vollgelaufenen Kellern, Unfällen und einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus geführt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?