Stand: 13.02.2023 19:17 Uhr

Rostock: Polizei rettet Schwan aus der Innenstadt

Am Montag hat die Polizei einen verirrten Schwan aus Rostock Stadtmitte gerettet. Besorgte Autofahrer hatten den Wasservogel zuvor bei seiner Exkursion über eine innerstädtische Kreuzung gesehen und die Beamten per Notruf darüber informiert. Diese geleiteten das Tier dann von der Straße aus über die Bahngleise zum nächstgelegenen Warnow-Ufer zurück. Dabei mussten sowohl die Warnowstraße als auch die Bahngleise kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. An der Vorpommernbrücke endete der ungewöhnliche Einsatz der Polizisten mit Erfolg: der Schwan bewegte sich dort wieder ins Wasser.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 13.02.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Nach einem schweren Unfall mit einem Mähdrescher im Landkreis Rostock hat die Polizei neue Details zum Ablauf bekanntgegeben. Ein 25-Jähriger war am Sonnabend mit beiden Beinen in die Maschine geraten. © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Hohen Luckow: Strafermittlungen nach Mähdrescher-Unfall

Einem Landwirt mussten vor acht Monaten noch auf dem Feld beide Beine amputiert werden. Jetzt hat sich die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr