Stand: 26.11.2022 06:51 Uhr

Rostock: Mutmaßliche Graffiti-Sprayer geschnappt

Die Polizei hat in der Nacht zwei Graffiti-Sprayer gestellt. Sie hatten zuvor in der Rostocker Straße in Graal-Müritz eine 20 Quadratmeter große Zahlenkombination gesprüht und waren anschließend mit ihrem Auto nach Rostock geflüchtet. Dort wurde einem Sprecher zufolge das Fahrzeug gestoppt, in dem sich zahlreiche Farbspraydosen befanden. Die 31 und 24 Jahre alten Tatverdächtigen sind bei der Polizei einschlägig bekannt. Bei dem 31-jährigen Fahrer wurden zudem Farbreste an den Händen sowie ein Atemalkoholwert von 1,88 Promille festgestellt. Die Polizei stellte Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung durch Graffiti, des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und der Trunkenheitsfahrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 26.11.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Hotel in Heringsdorf © Tilo Wallrodt

Toter Hotelgast in Heringsdorf: Bürgermeisterin spricht von Tragödie

In einem Hotel in Heringsdorf war das Atemgift Kohlenmonoxid ausgetreten. Mehrere Feuerwehren und Rettungskräfte waren vor Ort. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr