Stand: 10.01.2023 13:38 Uhr

Rostock: Fracht-und Fischereihafen schlägt 900.000 Tonnen um

Rund 900.000 Tonnen hat der Rostocker Fracht- und Fischereihafen im vergangenen Jahr umgeschlagen. Nach eigenen Angaben ist dieses Volumen bereits das dritte Jahr in Folge erzielt worden. Der Betrieb des hafeneigenen Kühlhauses sei allerdings durch die enorm gestiegenen Energiekosten zu einer extremen wirtschaftlichen Herausforderung geworden, hieß es weiter.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 10.01.2023 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Wohngebiet mit einem Hinweisschild © Screenshot

Grevesmühlen: Polizei ermittelt unter anderem gegen Elfjährigen

Die Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und einer Familie mit ghanaischen Wurzeln beschäftigt weiter Polizei und Politik. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr