Stand: 06.09.2022 16:47 Uhr

Rostock: 24-Jährige wegen Mordversuchs vor Gericht

Ein halbes Jahr nach einer beinahe tödlichen Messerattacke auf einen schlafenden Mann hat am Dienstag der Prozess am Landgericht Rostock begonnen. Angeklagt ist die damalige Lebensgefährtin des Mannes. Laut Landgericht wirft die Staatsanwaltschaft der 24-Jährigen versuchten Mord vor. Sie soll Ende Februar in Rostock ihrem schlafenden Lebensgefährten die neun Zentimeter lange Klinge eines spitzen Küchenmessers komplett in den Rücken gerammt haben. Dabei sei die Lunge schwer verletzt worden. Über ein Motiv der Angeklagten ist bislang nichts bekannt. Nach Rücksprache mit ihrem Anwalt entschied sie sich, vorerst zu den Vorwürfen zu schweigen. Der Prozess soll am kommenden Dienstag fortgesetzt werden. | 06.09.2022 16:47

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 06.09.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Teilnehmer einer Warnstreik-Kundgebung hält eine ver.di-Fahne. © picture alliance/dpa | Christoph Soeder Foto: Christoph Soeder

Warnstreik am Freitag im öffentlichen Nahverkehr in MV

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten im Nahverkehr und der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen dazu aufgerufen. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr