Stand: 14.02.2023 06:20 Uhr

Proteste gegen Corona-Politik und Krieg in der Ukraine

Am Montagabend sind erneut Hunderte Menschen in Mecklenburg-Vorpommern gegen die Corona-Politik der Bundesregierung und den Krieg in der Ukraine auf die Straße gegangen. Die Polizei zählte insgesamt etwa 2.000 Teilnehmer. Die größte Versammlung gab es in Rostock mit rund 360 Menschen, in Waren kamen etwa 330. Demonstrationen gab es außerdem unter anderem in Neubrandenburg, Greifswald, Barth, Parchim und in Teterow.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 14.02.2023 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Erwin Sellering auf einer Pressekonferenz © dpa Foto: Jens Büttner

Klimastiftung MV: Sellering erklärt seinen Rücktritt

Der frühere Ministerpräsident, Erwin Sellering (SPD), hat seinen Rücktritt vom Amt des Vorstandsvorsitzenden der Klimaschutzstiftung MV erklärt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr