Stand: 11.01.2023 13:49 Uhr

Immer weniger Arbeitskräfte-Bedarf in Landwirtschaft in MV

In den Landwirtschaftsbetrieben Mecklenburg-vorpommerns wird immer weniger Arbeitskraft benötigt. Zwar stieg die Zahl der Beschäftigten von 2016 bis 2020 laut Statistischem Landesamt von 18.100 auf 23.300 - allerdings sank die Zahl der Vollzeit-Arbeitskräfte, während jene der Teilzeit-Mitarbeiter stark zulegte. In der Summe wurden bei der jüngsten Landwirtschaftszählung 2020 nur noch 15.700 sogenannte Arbeitskräfte-Einheiten festgestellt nach 16.400 vier Jahre davor und 17.686 im Jahr 2010. Je 100 Hektar sind nunmehr noch 1,2 Arbeitskräfte beschäftigt, hieß es in einer Mitteilung der Statistiker vom Mittwoch. Als Gründe für die geringe Arbeitskräfte-Zahl im Nordosten gilt eine großflächige Landwirtschaft mit modernen Maschinen sowie die Konzentration auf den Ackerbau.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 11.01.2023 | 15:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv9166.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Neue Schulcampus in Zarrentin aus der Luft betrachtet. © Screenshot

Gas-Alarm an Schule in Zarrentin: Zahl der Verletzten steigt

Inzwischen sind es 46 Personen, die medizinisch betreut werden mussten. Die Ermittlungen am Schulcampus laufen indes weiter. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr