Stand: 05.01.2023 12:52 Uhr

Strasburg: Bankautomat gesprengt - hoher Schaden

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Geldautomaten in Strasburg (Kreis Vorpommern-Greifswald) gesprengt. Laut Polizei ist eine Sparkassenfiliale im Stadtzentrum der Kleinstadt betroffen. Die Täter seien weiter auf der Flucht, die Fahndung laufe noch. Der Schaden im Vorraum der Filiale wurde auf mindestens 60.000 Euro geschätzt. Anwohner hatten nachts einen lauten Knall gehört. Durch die Wucht der Explosion wurden unter anderem der Automat, Scheiben und eine Tür stark beschädigt. Angaben über eine mögliche Beute werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht, hieß es von der Polizei. Verletzt wurde niemand. Die Ermittler hoffen auf Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge oder Tatverdächtige.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 05.01.2023 | 13:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv9082.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein "Rufbus" steht an einer Straße. © picture alliance

Rufbus in MV: Startschuss für landesweites Angebot

Der Rufbus soll die Menschen transportieren, die nicht an ein Bus- oder Bahnnetz angeschlossen sind. Das Angebot soll es bald im ganzen Land geben. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr