Stand: 24.11.2022 16:02 Uhr

Rostock: Neue anonyme E-Mails kurz vor OB-Stichwahl aufgetaucht

Erneut gibt es mitten im Rostocker Wahlkampf und kurz vor der Stichwahl am Sonntag Wirbel um anonyme E-Mails. Diesmal gehen die Vorwürfe in Richtung der Linken-Kandidatin Eva-Maria Kröger. Ihr wird in der Mail unter anderem vorgeworfen, sie könne kein Amt mit 2.500 Mitarbeitern führen und sei den Herausforderungen des Amtes nicht gewachsen. Kandidat Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP und UFR) sei geeigneter. Diese diffamierende E-Mail-Kampagne stelle einen neuen Tiefpunkt im OB-Wahlkampf dar, teilte Kröger auf NDR Nachfrage mit. Sybille Bachmann vom Rostocker Bund, bei der anonyme Mail ebenfalls ankamen, hat derweil nach eigenen Angaben bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gestellt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.11.2022 | 16:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv8560.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mehrere Führerscheine liegen auf einem Tisch © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Darum ist der Führerschein in Mecklenburg-Vorpommern so teuer

Inzwischen zahlen Menschen für ihre Fahrerlaubnis durchschnittlich rund 3.000 Euro. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr