Stand: 28.10.2022 10:00 Uhr

Stralsund: Autohändler aus Greifswald wegen versuchten Mordes verurteilt

Das Landgericht Stralsund hat am Donnerstag einen 33-jährigen Autohändler wegen versuchten Mordes zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Mann aus Greifswald hatte im Prozess gestanden, einen Kunden in seiner Wohnung in Stralsund aufgesucht und ihn mit Messerstichen attackiert zu haben. Das Opfer hat schwer verletzt überlebt. Der Tat war ein Verkaufsgespräch über ein Auto vorausgegangen. Der Verkäufer hatte von der großen Bargeldmenge erfahren, die der 59-jährige Stralsunder zuhause aufbewahrt hatte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 27.10.2022 | 17:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv8210.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Hotel in Heringsdorf © Tilo Wallrodt

Kohlenmonoxid-Vergiftung auf Usedom: Hinweise auf Wartungsfehler

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stralsund gibt es erste Hinweise auf Wartungsfehler an der Heizungsanlage des Hotels. mehr

Die NDR MV Highlights

Stettin © Pixabay/ neufal54

Nach Propaganda und Skandal: Kampf um öffentliche Medien in Stettin

Radio Szczecin ist in der schwersten Krise seiner Geschichte. Verantwortlich dafür ist die abgewählte rechtskonservative Partei PiS. mehr