Stand: 24.10.2022 15:40 Uhr

Güstrow: "Christoph 34" wird möglicherweise verlegt

Der Rettungshubschrauber "Christoph 34" aus Güstrow soll möglicherweise in den Nordwesten des Landes verlegt werden, um diese Region besser abdecken zu können. Das plant das zuständige Sozialministerium. Der Landkreis Rostock befürchtet nun, dass dadurch Patienten im südlichen Landkreis sowie in den Urlauberorten schlechter versorgt werden könnten. Außerdem müssten ohne den Helikopter zusätzliche Notarztstandorte in der Region Wustrow/Rerik/Kühlungsborn, Graal-Müritz, Güstrow und in Krakow am See geschaffen werden, heißt es aus der Kreisverwaltung. Die Verlegung des Rettungshubschrauber soll nun in mehreren Gremien beraten werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.10.2022 | 12:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/News,kurzmeldungmv8164.html

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

"Blue Punisher", eine gefährliche Ecstasy-Tablette. © Screenshot

Stralsund: Polizei stellt Droge "Blue Punisher" sicher

Die Polizei hat eine Feier in der Skaterhalle Stralsund aufgelöst, auf der die gefährliche Droge "Blue Punisher" gefunden wurde. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr