Landtag debattiert Nachtragshaushalt für zusätzliche Krisenhilfen

Stand: 24.11.2022 17:10 Uhr

508 Millionen Euro zusätzlich will die rot-rote Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern in der aktuellen Krise ausgeben. In einer Sondersitzung hat der Landtag die geplanten Extra-Ausgaben für 2023 beraten.

Ein Großteil der Hilfe soll an kleinere und mittlere Unternehmen gehen. Außerdem wird der Härtefallfonds auf 100 Millionen Euro für Kitas, Schulen und Vereine aufgestockt, wenn diese Probleme mit den Energiekosten haben. Mit dem Geld will die rot-rote Koalition zudem geplante Investitionen in die Wasserstofftechnologie verstärken. SPD-Fraktionschef Julian Barlen sagte, es sei das Ziel, Mecklenburg-Vorpommern aus der Krise heraus zu einem energiesouveränen, resilienten Bundesland zu machen.

Weitere Informationen
Ein Stapel von Geldscheinen © Fotolia Foto: imageteam

Krisenhilfe oder Worthülse? Landtag berät über Nachtragshaushalt

Nachschlag für die Landeskasse: Wegen Energiekrise und Inflation gibt Rot-Rot mehr Geld aus als geplant. mehr

CDU und AfD mit Kritik

Die CDU sprach von einem Blendwerk. Es sei unklar, wie die Hilfen ausgezahlt würden. Das Land warte auf den Bund, statt eigene Programm aufzulegen. Auch in den Augen der AfD greifen die Hilfen zu kurz, Grüne und FDP signalisierten dagegen Zustimmung. Finanzminister Heiko Geue (SPD), sagte in der Debatte, der Staat könne nicht alle Lasten in der Energiekrise ausgleichen.

Das Parlament überwies den Entwurf der Landesregierung nach fast dreieinhalbstündiger Debatte einstimmig zur weiteren Beratung in die Ausschüsse. Verabschiedet werden soll der Nachtragshaushalt in der nächsten regulären Landtagssitzung am 7. Dezember.

Weitere Informationen
Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Landtag beschließt Landeshaushalt für 2022 und 2023

Für Finanzminister Geue (SPD) sei es ein guter Haushalt, der für keine neuen Schulden, Vorsorge für aktuelle Krisen und Rekordinvestitionen stehe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.11.2022 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Landesverbandsschau der Rassegeflügelzüchter in Demmin © Screenshot

Zahlreiche neue Vogelgrippe-Fälle in MV: Seuchenherd Rassegeflügelschau?

Vier Landkreise melden bereits Ausbrüche. An der Geflügelschau nahmen 241 Aussteller teil. "Das hat es so noch nicht gegeben," so Agrarminister Backhaus. mehr

Eva-Maria Kröger antwortet neben Michael Ebert beim Wahl-Talk von NNN und NDR MV auf eine Frage. © NDR
66 Min

NDR MV Live aus Rostock: OB-Wahltalk mit Kröger und Ebert

Was wollen Rostocks OB-Kandidaten Eva-Maria Kröger (Linke) und Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR)? 66 Min

NDR MV Highlights

Peter Rasch arbeitet an einem Adventskranz © NDR Foto: Udo Tanske
3 Min

Tipps vom Profi: Einen Adventskranz selber binden

Einen Adventskranz zu basteln, geht einfach und schnell: Das Wichtigste sind das Tannengrün und die Kerzen. 3 Min

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Eine Passantin vor einem Schaufenster, in dem ein Plakat mit der Aufschrift "Black Week" hängt © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Black Friday 2022: Günstiger Deal oder Fake-Angebot?

Der Black Friday lockt heute mit Schnäppchen. Ein Preisvergleich lohnt, um zu erkennen, ob ein Angebot wirklich günstig ist. mehr