Stand: 29.11.2022 12:20 Uhr

Krankenkasse: Impflücken bei Kindern infolge der Corona-Pandemie

Während der Corona-Pandemie ist nach Angaben der Krankenkasse DAK die Zahl der Impfungen bei Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zu 2019 gab es 2021 ein Minus von zwölf Prozent, wie die Kasse nach einer Auswertung eigener Versichertendaten mitteilte. Hochgerechnet auf die Bevölkerung bedeute dies, dass rund 20.000 weniger Mädchen und Jungen aus MV geimpft worden seien. Ausgewertet wurden demnach die Daten von 25.000 DAK-versicherten Kindern und Jugendlichen im Nordosten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 29.11.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Blitze sind bei einem Unwetter am Nachthimmel zu sehen. © picture alliance/dpa/Andreas Rosar Foto: Andreas Rosar

Vorpommern: Feuerwehreinsätze wegen Blitzeinschlägen und Starkregens

In Stralsund und Malchin schlug der Blitz ein - mit Folgen. Zudem ist der Zugverkehr nach Rügen unterbrochen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?