Feuerwehrleute löschen einen Brand in einem Haus in Bolz © Michael-Günther Bölsche Foto: Michael-Günther Bölsche

Hausbrand: Zwei verletzte Bewohner, zwei tote Hunde

Stand: 08.01.2023 09:02 Uhr

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Bolz (Kreis Ludwigslust-Parchim) sind zwei Bewohner verletzt worden. Zwei der vier Hunde der beiden Hauseigentümer starben durch den Brand.

Die beiden Hausbewohner im Alter von 71 und 61 Jahren wurden mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Feuer brach am Samstagabend aus bislang unbekannter Ursache im Bereich der Veranda aus und griff zum Teil auf das Haus über.

Haus derzeit nicht mehr bewohnbar

49 Feuerwehrleute aus Mustin, Borkow, Witzin und Sternberg löschten den Brand. Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden liegt den Angaben zufolge bei 150.000 Euro. Nun will zunächst der Kriminaldauerdienst das Haus untersuchen, sobald es nach dem Brand abgekühlt ist, wie ein Polizeisprecher NDR 1 Radio MV sagte. Danach entscheide sich, ob ein Brandursachenermittler hinzugezogen wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 08.01.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und Landesvorsitzende ihrer Partei, spricht beim SPD-Landesparteitag. © Jens Büttner/dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Manuela Schwesig bleibt Landesvorsitzende der SPD in MV

Auf dem SPD-Landesparteitag in Fleesensee wurde Manuela Schwesig mit 96 Prozent der Stimmen als Landeschefin bestätigt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr