Wohnmobile parken in einer Straße. © Screenshot

Greifswald: Mutmaßlicher Caravandieb geschnappt

Stand: 06.09.2022 09:08 Uhr

In Polen haben Behörden einen Mann festgenommen, der in Vorpommern am Diebstahl mehrerer Wohnmobile beteiligt gewesen sein soll. Insgesamt haben Ermittler seit 2021 mindestens 25 solcher Diebstähle im Gesamtwert von rund einer Million Euro aufgenommen.

Mit einem GPS-Sender sind die Ermittler dem mutmaßlichen Dieb auf die Schliche gekommen, der Eigentümer eines Wohnmobils aus Greifswald hatte den Sender in seinem Fahrzeug eingebaut. Vor zwei Wochen war das Wohnmobil dann in der Hansestadt gestohlen worden. Fahnder haben es in der Nähe von Danzig geortet und die Polizei ermitteln nun wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls, denn der Mann soll Komplizien gehabt haben.

25 gestohlene Wohnmobile und Campingfahrzeuge

Die Staatsawaltschaft Stralsund prüft, ob der 29-Jährige für ein Gerichtsprozess nach Deutschland ausgeliefert werden kann. Seit vergangenem Jahr wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 25 Wohnmobile und Campingfahrzeuge gestohlen und nach Osteuropa gebracht. In Rostock stehen derzeit mehre Männer aus Polen wegen Diebstahls vor Gericht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 06.09.2022 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Junior Brumado (r.) und Magdeburgs Baris Atik kämpfen um den Ball. © picture alliance/dpa | Andreas Gora

Hansa Rostock will Magdeburg im direkten Duell überholen

Mit einem Sieg können die Mecklenburger am FCM vorbeiziehen. Dafür braucht es aber eine andere Leistung als zuletzt in Berlin. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr