Stand: 12.09.2011 13:54 Uhr  | Archiv

Die größten Landkreise Deutschlands - die Fakten

Bild vergrößern
Seit dem 4. September gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nur noch sechs Landkreise.

In Mecklenburg-Vorpommern sind nach den Wahlen vom 4. September die bisherigen zwölf Landkreise in sechs neue aufgegangen. Fünf der neuen Großkreise stehen flächenmäßig an der Spitze in Deutschland.

Von den sechs kreisfreien Städten behielten nur Schwerin und Rostock diesen Status. Wismar, Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund verloren ihre Kreisfreiheit, wurden dafür aber jeweiliger Kreissitz.

Die neuen Großkreise im Überblick
LandkreisFläche in QuadratkilometernKreissitz
Mecklenburgische Seenplatte5.469Neubrandenburg
Ludwigslust-Parchim4.751Parchim
Vorpommern-Greifswald3.928Greifswald
Rostock3.421Güstrow
Vorpommern-Rügen3.190Stralsund
Nordwestmecklenburg2.118Wismar

Hinsichtlich der Einwohnerzahl liegt der größte neue Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit seinen 275.406 Einwohnern (Stand 31.12.2009) nur auf Platz 53 der Landkreise. Nach der Einwohnerdichte finden sich alle sechs neuen Landkreise unter den 25 am dünnsten besiedelten Landkreisen. Der am dichtesten besiedelte neue Landkreis Nordwestmecklenburg nimmt mit 76 Einwohnern pro Quadratkilometer gerade einmal Platz 271 von 295 ein.

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:24
Nordmagazin
06:24
Nordmagazin
02:39
Nordmagazin