Stand: 06.12.2022 07:38 Uhr

Demonstrationen in MV: Weniger Menschen auf den Straßen

Auch an diesem Montag sind Menschen im ganzen Land auf die Straßen gegangen, um gegen die Corona-Auflagen, die Ukraine-Politik der Regierung oder Preissteigerungen zu demonstrieren. Allerdings mit weniger Beteiligung als in den vergangenen Monaten. Die größte Versammlung fand mit 200 Teilnehmern in Waren statt. In Rostock und Neubrandenburg waren es nach Polizeiangaben etwa 150. In Greifswald, Ludwigslust und Parchim kamen etwa 100. Alle Demonstrationen verliefen störungsfrei. Eine Versammlung in Wismar war nicht angemeldet. Deswegen wurde eine Anzeige aufgenommen. Grund für die vergleichsweise geringen Teilnehmerzahlen könnte laut Polizei das Wetter gewesen sein. In Schwerin und Güstrow wurden die Demonstrationen abgesagt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 06.12.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und Landesvorsitzende ihrer Partei, spricht beim SPD-Landesparteitag. © Jens Büttner/dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Manuela Schwesig bleibt Landesvorsitzende der SPD in MV

Auf dem SPD-Landesparteitag in Fleesensee wurde Manuela Schwesig mit 96 Prozent der Stimmen als Landeschefin bestätigt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr