7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 06. Mai 2021

Corona in MV: 231 Neuinfektionen, 14 weitere Todesfälle

Stand: 06.05.2021 18:36 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Mittwoch 231 neue Corona-Infektionen registriert. Es wurden 14 weitere Todesfälle gemeldet. In vier Regionen und landesweit liegt die Inzidenz nun unter 100.

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen ist in Mecklenburg-Vorpommern seit Mittwoch um 231 Fälle gestiegen (Stand: Donnerstag 16:31 Uhr). Das sind 72 Infektionen weniger als am Donnerstag vor einer Woche. Insgesamt wurden dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) seit März 2020 im Land 41.559 Infektionen gemeldet. Laut einer Schätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 36.829 (+367) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Die Zahl der Todesfälle im Nordosten liegt bei 1.032 (+14). Den Angaben des LAGuS zufolge wurden mit Stand Donnerstag bislang im Nordosten 650.263 Impfdosen verabreicht. Demnach haben 526.325 Menschen eine erste Impfung erhalten (Impfquote 32,73 Prozent), 123.938 auch schon die zweite (Impfquote 7,71 Prozent).

Weitere Informationen
Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen

Corona-Karte: Inzidenzwerte in den Landkreisen

Unsere interaktive Karte zeigt, wo die Corona-Hotspots im Norden liegen. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders hoch. mehr

Inzidenzwert liegt in MV bei 97,2

Landesweit sank der Inzidenzwert im Vergleich zum Vortag von 102,1 auf 97,2 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen Wochenfrist. Im Kreis Ludwigslust-Parchim liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert aktuell bei 147,8, im Kreis Vorpommern-Greifswald bei 120,1 und in Schwerin bei 107,7. Die Mecklenburgische Seenplatte hat einen Inzidenzwert von 113,9 und Nordwestmecklenburg von 89,6. Für die Hansestadt Rostock meldet das LAGuS einen Wert von 82,7. Im Kreis Vorpommern-Rügen liegt der Inzidenzwert bei 51,6 und im Landkreis Rostock bei 64,9. In Regionen, in denen der Sieben-Tage-Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 bleibt, werden die entsprechenden Regeln der Bundes-Notbremse wie etwa die Ausgangssperre, die Schließungen im Einzelhandel sowie die verschärften Kontaktbeschränkungen außer Kraft gesetzt.

296 Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus

Nach den jüngsten Zahlen des LAGuS und des Gesundheitsministeriums werden landesweit derzeit 296 (-3) Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt, 83 (+-0) von ihnen liegen auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister werden 42 (-6) Covid-19-Patienten invasiv beatmet. Das Register weist für Mecklenburg-Vorpommern 525 belegte und 97 freie Intensivbetten aus (Stand: Donnerstag 16:19 Uhr).

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

55 Neuinfektionen im Kreis Ludwigslust-Parchim

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es nach Angaben des LAGuS mit bislang 9.504 (+43) Infektionen im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte sind es insgesamt 8.168 (+50) Fälle. Im Kreis Ludwigslust-Parchim gibt es bislang 6.835 (+55) Infektionen. Im Landkreis Rostock wurden 4.171 (+26) Infektionen gemeldet. Im Landkreis Nordwestmecklenburg registrierten die Behörden 3.691 (+15) Menschen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Für den Landkreis Vorpommern-Rügen meldet das LAGuS 3.712 (+15) Fälle. Die niedrigsten Gesamtzahlen weisen weiterhin die Hansestadt Rostock mit 2.869 (+21) und die Landeshauptstadt Schwerin mit 2.609 (+6) Fällen auf.

Weniger Infektionsgeschehen in Altenheimen, Schulen und Kitas

Das LAGuS veröffentlicht werktags auch Zahlen zur Lage in den Altenheimen sowie in den Schulen und in den Kitas. Demnach gibt es mit Stand Donnerstag an 28 Kitas und Horten (-3) aktive Infektionsgeschehen. Betroffen sind 30 Kinder (-4) und sieben Erzieher und Mitarbeiter (+-0). Zudem gibt es an 13 Schulen (-2) aktive Infektionsgeschehen. Betroffen sind 17 Schüler (-2) und ein Lehrer beziehungsweise Mitarbeiter (-2). Außerdem gibt es in acht Altenpflegeeinrichtungen (-1) aktive Infektionsgeschehen. 71 Bewohner (-1) und 39 Mitarbeiter (+-0) sind betroffen.

 


06.05.2021 18:25 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hatten wir berichtet, dass die entsprechenden Regeln der Bundes-Notbremse sich auf den Landesinzidenzwert beziehen. Das ist falsch. Maßgeblich für die Regeln der Bundes-Notbremse sind die Inzidenzwerte in den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten.

 

Wen erfasst die Statistik?

In der täglichen Corona-Statistik des LAGuS sind nur Menschen erfasst, die in Mecklenburg-Vorpommern ihren Erstwohnsitz haben. Das LAGuS gibt darüber hinaus regelmäßig Berichte über Infektionen bei Gästen heraus. Das sind all jene Menschen, bei denen eine Infektion in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde, die aber keinen Erstwohnsitz im Land haben.

 

Corona in MV
Am ehemaligen Radisson-Hotel in Neubrandenburg erfolgen Abrissarbeiten. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Neubrandenburg: Statt Einkaufszentrum Seniorenwohnen geplant

Weil sich durch Corona die Nachfrage für Ladenflächen geändert hat, soll der Grund des ehemaligen Vier-Tore-Hotels nun anders genutzt werden. mehr

Ein Junge wird von einer Kinderärztin untersucht. © picture alliance/BSIP

Kinderärzte in MV fordern Öffnung von Schulen und Kitas

Wegen der pandemiebedingten Schul- und Kitaschließung leiden immer mehr ihrer jungen Patienten unter massiven gesundheitlichen Problemen. mehr

Spielzeug hängt in einer Kita. © dpa-Bildfunk

Öffnung von Schulen und Kitas in MV rückt näher

Bleibt die Landesinzidenz in MV stabil unter der 100er-Marke, steht in absehbarer Zeit die Wiederöffnung der Schulen und Kitas an. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Brasilianische Corona-Mutation verbreitet sich in MV

Impfstoffe wirken gegen die Virusvariante nur eingeschränkt. Krankheitsverläufe werden allerdings abgeschwächt. mehr

Weitere Informationen
Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.05.2021 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der "Große Stein" auf dem Klosterberg in Altentreptow wird gehoben © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

"Großer Stein" in Altentreptow gehoben

Der Riesenfindling in der mecklenburgischen Kleinstadt Altentreptow soll zur Touristenattraktion werden. Dazu ist er angehoben worden. mehr