Stand: 02.05.2012 08:16 Uhr  | Archiv

"Baltic 1" liefert mehr Strom als erwartet

Vor genau einem Jahr ging vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns mit "Baltic 1" der erste kommerzielle Windpark in der Ostseeküste in Betrieb. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ließ es sich damals nicht nehmen, die Anlage selbst in Betrieb zu nehmen und so "ein neues Kapitel der Energiegewinnung in Deutschland" aufzuschlagen. Seitdem produzieren die 21 Windkraftanlagen rund 16 Kilometer vor Zingst und Prerow Strom für rund 50.000 Haushalte.

Betreiber: Erwartungen übertroffen

Die Erwartungen des Betreibers seien dabei sogar übertroffen worden, sagte ein Sprecher des Energie-Konzerns EnBW. Genaue Zahlen wollte das Unternehmen aus Karlsruhe jedoch nicht nennen - aus Wettbewerbsgründen, wie es hieß. "Baltic 1" sei für Vorpommern und die deutsche Offshore-Industrie aber ein Schlüsselprojekt der erneuerbaren Energien.

Umweltschützer klagten

Gegner des Windparks hatten jahrelang gegen das Projekt geklagt. Sie befürchten negative Auswirkungen auf den Tourismus und den Naturschutz sowie eine Gefährdung der Schifffahrt in der nahen und stark befahrenen Kadetrinne. Sie waren jedoch vor dem Oberverwaltungsgericht Greifswald gescheitert. Derzeit wird ein zweiter, noch größerer Windpark geplant. "Baltic 2" soll nördlich vor Rügen gebaut werden und noch im kommenden Jahr mit den ersten Windkraftanlagen ans Netz gehen.

Weitere Informationen
Windkrafträder © dpa

Dossier: Windenergie in Norddeutschland

Im Mix der erneuerbaren Energien spielt Windenergie die bedeutendste Rolle. Vor allem an den Küsten im Norden Deutschlands kommt die Windenergie zum Zuge. Infos im Dossier bei NDR.de. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.05.2012 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Corona Selbsttest steht am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto:  Julian Stratenschulte

Erste Klassen im Distanzunterricht: Corona verschärft Lehrermangel

Die ersten Schüler müssen bereits jetzt in den Distanzunterricht, weil so viele Lehrer ausfallen. Aber 97 Prozent der Schüler in MV haben Präsenzunterricht. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna mit Maskottchen Antje  Foto: Jan-Philipp Baumgart

Jetzt anmelden zum NDR MV Geburtstagsfest am 25. September

Wir laden Sie ein: Feiern Sie den Sonntag mit uns rund ums Landesfunkhaus in Schwerin mit Livebands, Spielen und Action. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr