Themenbild: Rettungshubschrauber "Christoph 9" startet zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Roland Weihrauch Foto: Roland Weihrauch

89-Jähriger und Helfer nach Unfall mit Gasofen in der Klinik

Stand: 13.02.2023 11:17 Uhr

Nach einem Unfall mit einem Gasofen sind im Landkreis Ludwigslust-Parchim sechs Menschen mit Kohlenmonoxidvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die Ehefrau eines 89-Jährigen hatte ihren Mann am Freitagabend bewusstlos in dem Gartenhaus in Ganzlin gefunden. Mit schweren Vergiftungen wurde er per Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Frau und vier Helfer im Alter von 42 bis 59 Jahren erlitten leichte Gasvergiftungen und kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

Großaufgebot an Rettern im Einsatz

Nach ersten Erkenntnissen war ein falsch betriebener Propangasofen Ursache für die Vergiftungen. Demnach soll der 89-Jährige den Ofen in dem kleinen Gartenhaus in Ganzlin bei Plau genutzt haben. Neben dem Hubschrauber waren sechs Rettungswagen, zwei Notarztwagen und die Feuerwehr im Einsatz. Der Gasofen wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 13.02.2023 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein großes LNG-Spezialschiff wird von Schleppern zum Hafen von Mukran begleitet. © Deutsche ReGas / Christian Morgenstern

LNG-Terminal im Probebetrieb: Spezialschiff liegt in Mukran

Das Flüssiggas-Terminal in Mukran auf Rügen hat am Samstag den Probebetrieb aufgenommen. Ein LNG-Tanker liegt im Hafen. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr