Themenbild: Unterricht in einer Grundschulklasse. Schülerinnen melden sich mit Handzeichen, vor der Tafel steht die Lehrerin. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Baumgarten

14 neue Lehrer aus Polen in MV im Dienst

Stand: 04.08.2021 05:28 Uhr

Sie sind Teil der Maßnahmen gegen den Lehrermangel in Mecklenburg-Vorpommern: 14 Lehrer aus dem Nachbarland Polen haben mit Schulbeginn ihren Dienst angetreten.

Im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns haben 14 polnische Lehrer ihre Arbeit aufgenommen. Es ist ein Pilotprojekt des Bildungsministeriums und der Arbeitsagentur.

Vorbereitungskurse in den Ferien

An elf Schulen im Kreis Vorpommern-Greifswald unterrichten seit dem Schulbeginn am Montag Lehrer aus Polen. In den Ferien haben sie zunächst verschiedene Qualifikationen absolvieren müssen. Dazu gehörte unter anderem ein Sprachkurs, außerdem wurde deutsches Schulrecht vermittelt. Eingesetzt sind sie beispielsweise in Ahlbeck, Pasewalk, Löcknitz, Torgelow, Penkun, Mewegen und Stralsund. Mit dabei sind sowohl Grund- als auch Regionalschullehrer.

Teil der Maßnahmen gegen Lehrermangel

In Polen sind Ausbildung und Arbeit von Lehrern anders strukturiert als in Deutschland: Die Polnischen Lehrer unterrichten nur ein Fach, in Deutschland sind Lehrerinnen für zwei Fächer zuständig. Das Pilotprojekt des Bildungsministeriums und der Arbeitsagentur Nord ist ein Teil eines Maßnahmenpakets, mit dem der Lehrermangel in Mecklenburg-Vorpommern bekämpft werden soll.

Lehrerbedarf durch Pandemie noch einmal gestiegen

Insgesamt haben landesweit 657 neue Lehrerinnen und Lehrer mit Schuljahresbeginn ihre Arbeit aufgenommen. Das hat Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) am Dienstag mitgeteilt. Für 34 weitere Stellen werden noch Lehrkräfte gesucht. In 140 Fällen ist das Einstellungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Mit den Neueinstellungen sei die Unterrichtsversorgung an den Schulen abgesichert so die Bildungsministerin. Der Bedarf an zusätzlichen Lehrern sei größer gewesen als noch im Frühjahr prognostiziert. Als Gründe nannte Martin unter anderem gestiegene Schülerzahlen und das Wiederholen von Klassenstufen.

Weitere Informationen
Schülerinnen und Schüler einer fünften Klasse sitzen während dem Unterricht in ihrem Klassenzimmer. © picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Mehr als 650 neue Lehrkräfte in MV angestellt

20 Prozent der neuen Lehrkräfte an Mecklenburg-Vorpommerns Schulen sind Quereinsteiger. mehr

Abiturienten schreiben eine Abiturprüfung. © dpa-Bildfunk Foto: Armin Weigel

Polnische Lehrer für Vorpommern kommen später

Nach einem Deutschintensivkurs sollten sie eigentlich demnächst ihre Arbeit an den Schulen im Süden Vorpommerns beginnen. Doch daraus wird voerest nichts. mehr

Eine Lehrerin mit Schutzmaske im Unterricht. © picture alliance Foto: Michael Weber /  Eibner-Pressefoto

Polnische Lehrer sollen Schulen in MV entlasten

Das Pilotprojekt soll helfen, den Lehrermangel in Mecklenburg-Vorpommern zu beheben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 04.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig hält einen erhobenen Daumen in die Kamera. © dpa Foto: Jens Büttner

MV-Liveticker zur Wahl: Erste Hochrechnung Landtagswahl - SPD legt weiter zu

In der ersten Hochrechnung zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern legt die SPD weiter zu. Sack: "Das Ergebnis ist bitter". Video-Livestream