Sendedatum: 04.05.2014 14:05 Uhr  | Archiv

Finn und die geklauten Kinder

von Lars Joachim Grimstad

Verrückt, was Finn mit seinem Vater Teddy erlebt: Der war bis vor kurzem noch Taxifahrer. Dabei hat er so viel über die Wünsche der Menschen erfahren, dass er eine Partei gegründet hat – die „Mehr-Partei“ – und zum norwegischen Ministerpräsidenten gewählt wurde! Für Teddys Familie ändert sich dadurch vieles, vor allem als der Diktator von „Nordboresia“ ihnen beim Staatsbesuch einer seiner Söhne schenkt. Kim Il-Im (oder Kimmelim, wie ihn alle nennen) wird tatsächlich Finns Freund – zum Glück, denn plötzlich geschehen merkwürdige Dinge in der Stadt. Kinder verschwinden, Lehrer benehmen sich seltsam, und der Vize-Parteichef der Mehr-Partei plant auch etwas Gemeines! Finn, seine Freundin Sunniva und der neue Bruder Kimmelim stecken bald mitten in einem Abenteuer.

***Ein extrem verrücktes Buch! Der Autor hat sich ganz schön was getraut: Es geht um geklaute Kinder, ein verschenkter Sohn und noch so einige andere Dinge, die wir nicht verraten wollen – bei denen Eltern bestimmt zusammenzucken würden, wenn sie das Buch läsen. Aber es ist ja kein Elternbuch, sondern ein Kinderbuch, und Kinder sind nicht so leicht geschockt, oder? Lest es – und Ihr wisst, was wir meinen! (km) ***

Finn und die geklauten Kinder

Seitenzahl:
352 Seiten
Genre:
Jugendbuch Krimi
Verlag:
Dressler
Preis:
14,95 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 04.05.2014 | 14:05 Uhr