Stand: 26.09.2020 00:00 Uhr

Warnung vor Reisen in viele Länder wegen Corona

Ein Mann hält eine Einmal-Maske an den Gummibändern in den Händen © Colourbox Foto: nito
Für viele Ferienziele gilt eine sogenannte Reisewarnung wegen Corona. Wenn man von dort zurückkommt, muss man erst mal in Quarantäne.

Kinder aus Norddeutschland: In vielen Ländern gibt es wieder mehr Corona-Fälle. Und deswegen ist es sehr gefährlich, dort hin zu reisen. Deswegen gibt es für viele Gebiete eine Reisewarnung.

NDR Info Kindernachrichten: Für diese Reisewarnungen ist das Auswärtige Amt zuständig. Es ist ein Teil unserer Regierung und hat die Corona-Zahlen in anderen Ländern im Blick und entscheidet gemeinsam mit weiteren Behörden, ob ein Land, eine Region oder eine Stadt zu einem Risikogebiet erklärt wird oder nicht. Wichtig dabei ist zum Beispiel, ob es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gegeben hat. Und das war zuletzt in vielen Gebieten der Fall.

Kinder: Dazu gehören einige Hauptstädte, wie zum Beispiel Lissabon, Kopenhagen und einige Gebiete in Frankreich und Kroatien. Spanien ist jetzt komplett zum Risikogebiet erklärt worden. Im Moment sind fast alle Nachbarländer von Deutschland davon betroffen.

NDR Info Kindernachrichten: Und: Das Auswärtige Amt warnt davor, dass jederzeit neue Gebiete hinzukommen können. Im schlimmsten Fall könnten dann auch wieder Flüge ausfallen, so wie im Frühjahr. Tausende Urlauber auf der ganzen Welt hatten damals große Schwierigkeiten, wieder nach Hause zu kommen. Wer aus einem Risikogebiet zurückkommt, muss außerdem in Quarantäne und sich auf das Coronavirus testen lassen.

Kinder: Es ist nicht verboten dort hin zu fahren, aber die Leute sollen abgeschreckt werden - damit sie darüber nachdenken, ob sie jetzt da hinfahren sollen, und Zahlen von Corona wieder zurückgehen können.

Weitere Informationen
Ein Warnschild an der deutsch-dänischen Grenze weist Reiserückkehrer auf Testpflich hin. © Picture-Alliance / Jörg Carstensen

Urlaub trotz Corona: Welche neuen Regeln gelten?

Wer nach Deutschland einreist, muss ab Sonntag grundsätzlich einen negativen Test oder einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen. mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Nachrichten für Kinder - Was diese Woche wichtig war

Die Themen der Woche: Diskussion um Impfplicht - Explosion in Leverkusen - Schulstart - Olympia mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kindernachrichten | 26.09.2020 | 11:40 Uhr