Sendedatum: 06.04.2014 14:05 Uhr  | Archiv

Die Bademattenrepublik

von Katharina Mahrenholtz
Cover des Buches: "Die Bademattenrepublik Anleitung zum Aufbau einer eigenen Demokratie". © Klett Kinderbuch
Das Buch "Die Bademattenrepublik. Anleitung zum Aufbau einer eigenen Demokratie" macht richtig viel Spaß.

Wenn man in der Schule das Thema Politik durchnimmt, ist das oft ganz schön öde. Gesetzestexte sind nun mal keine spannenden Romane und auch Themen wie Steuern, Altersvorsorge und Asylrecht sind auf den ersten Blick nicht soooo mitreißend.

Selbst bestimmen: Von der Nationalhymne bis zur Verfassung

Aber wie wäre es denn, wenn man ein eigenes Land gründet? Dann darf man alles selbst bestimmen - und das sollte doch Spaß machen! Macht es auch. Gleichzeitig lernt man mit diesem Buch Schritt für Schritt, wie Demokratie überhaupt funktioniert. Es beginnt mit der Namensfindung:

Hierbei musst du dich wirklich an keine Regeln halten. Ländernamen können beschreibend sein (Elfenbeinküste, Neuseeland), bunt (Kap Verde, dt. Grünes Kap) oder ortsanzeigend (Südafrika). Eine weitere beliebte Möglichkeit ist es, einfach ein "-stan" anzuhängen, wie bei Kirgistan, Kasachstan, Usbekistan ("Stan" bedeutet "Land" in mehreren Sprachen).

Allerdings sollte man darauf achten, dass der Name in die Nationalhymne passt, dafür gibt es im Buch schon einen vorbereiteten Lückentext zur Melodie von "Old MacDonald hat 'ne Farm". Außerdem gibt es Tipps zur Flaggengestaltung, zum Landesmotto und zur Wahl der Staatsform.

Informationen, die Spaß machen

Die Texte sind dabei immer informativ und witzig - und sie erzählen ganz nebenbei Geschichten aus der echten Politik. Zum Beispiel im Kapitel "Such dir eine Bevölkerung" - hier werden mehrere Möglichkeiten aufgezählt, wie man an Einwohner kommt. "Wirb um Einwanderer", "Nimm Flüchtlinge auf" oder "Erobere ein Nachbarland":

Eroberungen sind eine riskante Sache. Das haben im Lauf der Geschichte schon einige Nationen gemerkt. Die meisten Länder haben etwas dagegen, dass andere bei ihnen einmarschieren. Deshalb muss man bei einer Eroberung ziemlich viel Gewalt anwenden. Und nimm dich in Acht: Vielleicht unterwirft sich die eroberte Bevölkerung nicht für immer und ewig. Mexiko wurde 1519 von Spanien eingenommen, schmiss seine Machthaber allerdings im Jahre 1810 aus dem Land und erklärte seine Unabhängigkeit.

Manchmal macht die Autorin also auch etwas radikale Vorschläge zum Regieren, die sie dann aber wieder zurücknimmt, indem sie erklärt, warum es zum Beispiel nicht nur schlau ist, aus seinem Land eine Steueroase zu machen, egoistische Gesetze zu beschließen oder bei Wahlen zu tricksen. Dazu gibt es viele große und kleine Illustrationen, sodass es niemals langweilig wird, in diesem Buch zu blättern. Egal, ob man das mit dem eigenen Staat wirklich ausprobiert oder nicht.

Die Bademattenrepublik: Anleitung zum Aufbau einer eigenen Demokratie

Seitenzahl:
48 Seiten
Genre:
Jugendbuch
Verlag:
Klett Kinderbuch
Preis:
12,95 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 06.04.2014 | 14:05 Uhr