Ferkel stehen dicht an dicht in einem Stall. © dpa-Bildfunk Foto: Ingo Wagner

Ferkel impfen statt kastrieren

16.04.2019 | 08:08 Uhr | von Oda Lambrecht
6 Min

Männliche Ferkel werden nach der Geburt kastriert, damit das Fleisch keinen unangenehmen Geruch entwickelt. Ab 2021 dürfen keine Ferkel mehr ohne Betäubung kastriert werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Ferkel-impfen-statt-kastrieren,ferkel234.html
Landwirt Dietrich Pritschau impft ein Schwein gegen Ebergeruch. © NDR Foto: Oda Lambrecht

Mehr Tierschutz: Ferkel impfen statt kastrieren

Ab 2021 dürfen Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Eine spezielle Impfung gilt als tierschutzgerechte Alternative. Ein norddeutscher Schweinehalter testet die Methode bereits. mehr

Eine Frau wirft eine Glühbirne hoch, so dass sie über ihrer Hand zu schweben scheint. © Nadia Valkouskay/unsplash Foto: Nadia Valkouskay

NDR Info Perspektiven: Auf der Suche nach Lösungen

In der Reihe NDR Info Perspektiven beschäftigen wir uns mit Lösungsansätzen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. mehr