Inger Andersen vor einem Laptop, im Hintergrund 50 Jahre UNEP Schriftzug. © dpa picture alliance Foto: Alastair Grant

50 Jahre Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Sendung: NDR Info Hintergrund | 07.06.2022 | 20:33 Uhr | von Diekhans, Antje
24 Min | Verfügbar bis 07.06.2023

Am 12. Juni 1972 sprach die Premierministerin von Indien, Indira Gandhi, auf der ersten Umweltkonferenz der Vereinten Nationen. Schon damals sagt sie: „Die Umweltkrise, vor der die Welt steht, wird die Zukunft unseres Planeten verändern“. 50 Jahre nach der Gründung sieht sich das UN-Umweltprogramm mit Sitz in Nairobi vor noch größeren Herausforderungen. Der Klimawandel ist Hauptthema der vergangenen Jahre. UNEP setzt sich gegen Plastikmüll und Luftverschmutzung ein. Gleichzeitig wirbt das Programm dafür, die Artenvielfalt zu erhalten. Zweimal standen mit Klaus Töpfer und Achim Steiner Deutsche an der Spitze von UNEP. Die jetzige Exekutivdirektorin Inger Andersen bezeichnet im Jubiläumsjahr den Planeten als Notfallpatienten. Wie viel hat UNEP erreicht? Wie wichtig ist es für den Umweltschutz?

Weitere interessante Informationen:
https://www.unep.org/ (englisch)
https://www.bmuv.de/themen/europa-internationales/internationales/das-umweltprogramm-der-vereinten-nationen(deutsch)

Ein Eisbär auf einer Eisscholle umgeben von weiteren Eisschollen. © dpa picture alliance

UNEP - 50 Jahre Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Der Planet als Notfallpatient: Eine Rückschau und ein Ausblick auf Strategien gegen den Klimawandel. mehr