Hamburgs Hausärzte starten mit Corona-Impfungen

Stand: 06.04.2021 15:41 Uhr

Die Hamburger Hausärztinnen und Hausärzte beginnen in dieser Woche mit Corona-Impfungen in ihren Praxen.

Von den 940 000 Impfdosen, die Bund und Länder erwarteten, würden schätzungsweise etwa 20.000 auf Hamburg entfallen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVHH), Walter Plassmann, am Dienstag. Wie viele der 1.200 Hamburger Hausarztpraxen sich an der Aktion beteiligen, könne er nicht sagen. "Das Impfen kehrt dahin zurück, wo es eigentlich hingehört", sagte Plassmann. Grundsätzlich sei die Impfung in den Praxen die Normalität in Deutschland.

Plassmann sagte, es sei ein wichtiger Tag bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. "Es kann sein, dass wir irgendwann im Rückblick sagen: In der Woche, da haben wir den Schalter so umgelegt, dass wir auf die Zielgerade einschwenken konnten.

Zunächst mit Impfstoff von Biontech/Pfizer

Wegen der laufenden Auslieferung des Impfstoffs werde es nicht vor Mittwochmittag mit den Impfungen losgehen, ergänzte der Vorsitzende der Vertreterversammlung der KVHH, Dirk Heinrich. Zunächst werde in den Praxen nur der Impfstoff von Biontech/Pfizer eingesetzt.

Ärzte melden sich bei Patienten

Plassmann appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht von sich aus in den Praxen zu melden. Die Ärztinnen und Ärzte würden sich bei ihren Patientinnen und Patienten melden. Andernfalls drohten die Praxen lahmgelegt zu werden. Die Ärztinnen und Ärzte sollen sich beim Impfen zwar grundsätzlich an die staatlich festgelegte Reihenfolge halten. Aber sie sollen die Verordung großzügig auslegen, wie Plassmann erklärte. Schließlich wüssten sie am Besten, wer von ihren Patientinnen und Patienten besonders dringend geimpft werden muss. Die Impfpriorisierung sieht vor, dass zurzeit hauptsächlich Menschen über 75 Jahren geimpft werden.

Impfzentrum setzt Betrieb fort

Das Hamburger Impfzentrum in den Messehallen soll vorläufig noch weiter betrieben werden - mindestens bis Ende Juni. An den Osterfeiertagen wurden dort jeweils mehr als 6.000 Menschen geimpft. Beim Impftempo liegt Hamburg im Durchschnitt der Bundesländer.

 

Weitere Informationen
Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Impfzentrum über Ostern mit Rekordzahlen

Das Hamburger Impfzentrum meldete über Ostern Rekordzahlen. mehr

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca.

Nur noch über 60-Jährige sollen AstraZeneca bekommen

Das Hin und Her um den Corona-Impfstoff von AstraZeneca geht weiter. In Hamburg sollen trotzdem keine Impftermine ausfallen. (30.03.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.04.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Passant geht über die menschenleere Elbpromenade im Hamburger Hafen. Der Corona-Lockdown mit nächtlicher Ausgangsbeschränkung in Hamburg wird nach Angaben von Bürgermeister Tschentscher über den 18. April hinaus verlängert. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburg verlängert Lockdown bis 2. Mai

Die strengen Hamburger Corona-Regeln bleiben in Kraft. Allerdings gibt es Lockerungen für Pflegeheime. mehr