Das Flaggschiff der deutschen Meereswissenschaft, das Tiefseeforschungsschiff "Sonne" liegt in ihrem Heimathafen. © dpa-Bildfunk Foto: picture alliance / dpa

Die "Sonne" geht wieder auf Forschungsreise

Stand: 11.03.2021 16:42 Uhr

Das Forschungsschiff "Sonne" läuft in der kommenden Woche zu einer 28.000 Kilometer langen Seereise aus. Die Forschungsreise wird von der Universität Hamburg koordiniert.

Die 13 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sind in besonderer Mission unterwegs: Sie sollen im südlichen Atlantik Messgeräte und Daten von verschiedenen Forschungseinrichtungen sichern. Diese konnten wegen der Corona-Pandemie im vergangenem Jahr nicht gewartet werden. Da die Batterien der Geräte aber nur ein Jahr Laufzeit haben, muss jetzt gehandelt werden. Ansonsten gehen die erhobenen Daten und die 100 Messgeräte verloren, erklärt Niko Lahajnar von der Universität Hamburg. Aufgabe der Forschenden ist es, die Daten auszulesen, die mehr als 100 Geräte zu warten und mit neuen Batterien an derselben Position zu verankern.

Forschung zum Klimawandel

Die Geräte zeichnen unter anderem Meeresströmungen und Wassertemperaturen auf und liefern wichtige Informationen über die Ursachen des Klimawandels. 67 Tage sind für die Expedition der Meereswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen eingeplant. Das Schiff legt Ende kommender Woche in Emden ab. Bis dahin müssen die Forscher wegen der Corona-Pandemie in Quarantäne bleiben und sie dürfen das Schiff unterwegs nicht verlassen.

Weitere Informationen
Der Bug von einem Schiff. © NDR

Rätsel Plastikmüll: Forschungsschiff "Sonne" zurück in Emden

Wissenschaftler des Geomar Helmholtz-Zentrums vermuten, dass sich Tiefseeorganismen vom Kunststoff ernähren. (05.01.2021) mehr

Eine Schleppvorrichtung schwimmt an der Wasseroberfläche. © Geomar

Geomar-Expedition: Auf den Spuren des Plastikmülls im Meer

Ein Team vom Geomar in Kiel startet mit dem Forschungsschiff "Sonne" zu einer fünfwöchigen Expedition ins Gebiet der Azoren. (04.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.03.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen stehen in der Schlange vom Impfzentrum bis zur Station Sternschanze. © TV- NEWS KONTOR / Ekberg & Ekberg GbR / DSLR News Foto: Screenshot

Lange Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum

Impfnachzügler haben für Stau am Hamburger Impfzentrum gesorgt. Viele wollten offenbar nicht eingehaltene Termine nachholen. mehr